Menü
Wolfsburger Allgemeine / Aller-Zeitung| Ihre Zeitung aus Wolfsburg Wolfsburger Allgemeine / Aller-Zeitung| Ihre Zeitung aus Wolfsburg
Anmelden
Brome Klaus-Erwin Weiss ist Ehrenortsbrandmeister
Gifhorn Brome Klaus-Erwin Weiss ist Ehrenortsbrandmeister
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
19:00 25.02.2018
Feuerwehr Tülau-Fahrenhorst: Wahlen und Ehrungen standen bei der Jahreshauptversammlung an.  Quelle: Peter Zur
Tülau

 Samtgemeindebürgermeisterin Manuela Peckmann zeichnete den Werdegang des Geehrten nach, der 1972 mit 18 Jahren in die Ortswehr eingetreten war. Von 1987 bis 2007 habe Weiss als Ortsbrandmeister die Wehr maßgeblich geprägt, dank seines Engagements sei sie auch heute noch gut aufgestellt.

Der amtierende Brandmeister berichtete im Anschluss von elf Einsätzen im Jahr 2017, davon acht Brände und drei technische Hilfeleistungen wegen Sturm- und Wasserschäden. Mit Blick auf stetig steigende Anforderungen zeigte sich Leyer erfreut über Neuzugänge in der Wehr, die 43 Aktive zählt: Leonie Meier, Celina Bratze, Phyllis Hornig sowie Tom Seitz, Tim Täger und Lukas Urlass.

Sechs Neuzugänge in der Wehr

Wahlen: Sascha Pohl (Schriftführer), Fabian Täger (Sicherheitsbeauftragter), Tobias und Torben Paasch (Gerätewarte), Ewald Spaeth (Sprecher der Passiven).

Ehrungen: Andreas Täger, Bernd Kötge, Uwe Penzlak (40 Jahre aktiver Dienst); Phillipp Niehs, Denis Kuhlen (25 Jahre); Horst Taeger (65 Jahre Förderer); Helmut Krüger, Günter Fischbeck, Hermann Rathmann, Erich Meyer (60 Jahre); Harry Kisser (50 Jahre); Ralf Leyer, Ernst-Jürgen Millers (40 Jahre); Andreas Paasch, Peter Radzinski, Helma Scholz, Bonke Johannsen (25 Jahre).

Von Peter Zur

Im Blumenweg in Ehra schmorte am Samstag Essen auf dem Herd. Die Feuerwehr kümmerte sich um den Fall, bevor ein Küchenbrand entstehen konnte.

11.03.2018

Die Vorsitzende des Hilfsvereins Katachel darf – wieder – nicht mehr nach Afghanistan reisen. Das Oberverwaltungsgericht Lüneburg hat am Freitag entschieden, dass die Einschränkung des Geltungsbereich ihres Reisepasses Gültigkeit hat.

11.03.2018

Der Bergfelder Hilfsverein Katachel will auch in diesem Jahr wieder Schulen in Afghanistan bauen. Das berichtete Vorsitzende Sybille Schnehage bei der Jahreshauptversammlung. Dabei gab es auch einen Rückblick auf die umfangreichen Aktivitäten im vergangenen Jahr.

22.02.2018