Volltextsuche über das Angebot:

9 ° / 7 ° wolkig

Navigation:
Tülau : 2000 Herzkissen für Brustpatientinnen genäht

Handarbeitsgruppe freut sich über Spenden Tülau : 2000 Herzkissen für Brustpatientinnen genäht

Sie waren wieder mehr als fleißig: Die Mitglieder der 2011 gegründeten, überwiegend aus Frauen bestehenden Handarbeitsgruppe um Rita Niehs und Edeltraud Wernthal, die immer im Frühjahr und Herbst im Spitta-Haus kunstvolle Herzkissen für Brustkrebspatientinnen herstellen.

Voriger Artikel
Sponsorenlauf bringt stolze Summe von 4762 Euro
Nächster Artikel
Brome: Sorgen wegen Sturmschäden und Häuserverfall

Fleißige Näherinnen: Rita Niehs (2.v.r) und Edeltraud Wernthal (l.) von der Handarbeitsgruppe mit ihrem Besuch.
 

Quelle: Peter Zur

Tülau.  Bei der jetzigen 13. Aktion begrüßten sie eine Abordnung der Feuerwehr und den Vorsitzenden des Fördervereins des Klinikums Wolfsburg Dr. Arved Heinz in Begleitung der Krankenschwester Heidrun Hübe von der Station G4B. „Dieses Engagement verdient Lob und Anerkennung“, hieß es von Seiten der Gäste, die nicht mit leeren Händen kamen. So konnte sich die Handarbeitsgruppe über eine Spende aus den Erlösen des jüngst unter Federführung der Jugendwehr ausgerichteten Flohmarktes in Höhe von 250 Euro freuen.

„Die Spende kommt zum richtigen Zeitpunkt“, bedankten sich Wernthal und Niehs mit Blick auf die mehr als 2000 hergestellten Herzkissen. Allein 320 Kilogramm Füllwatte im Wert von rund 2600 Euro sowie 500 Meter Stoff für rund 10.000 Euro seien dafür verarbeitet und nur durch Spenden finanziert worden.

„Es ist recht erschreckend“, sagte Niehs mit Blick auf die konstant hohe Anzahl von Brustkrebspatientinnen. Die Herzkissen, die allesamt Unikate sind, wirkten nach einer Brustoperationen schmerzlindernd und spendeten Trost, wie die Gäste aus dem Klinikum aufgrund positiver Rückmeldungen von dankbaren Patientinnen berichten konnten.

Und diese Rückmeldungen sind auch Ansporn für die Handarbeitsgruppe, die sich über weitere helfende Hände und Spenden – auch in Form von Füllwatte oder Stoff – freuen würde. Weitere Infos gibt es bei Rita Niehs unter Tel. 05833-1647.

Von Peter Zur

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Brome

Themenwoche "Sicherheit": Auf dieser Seite haben wir alle relevanten Artikel mit dem Schwerpunkt "Kreis Gifhorn" für Sie zusammengefasst. mehr

Ausbildungsplatz in der Region Gifhorn gesucht? Dann schau bei Azubify.de vorbei, deiner Anlaufstelle für alles rund um die Ausbildung in Gifhorn. Powered by AZ. mehr

Anläßlich der Sicherheitswochen: Was macht Ihnen am meisten Sorgen?

Ihre Tageszeitung auf dem Tablet lesen: Wir haben die besten Geräte, das passende Zubehör und tolle Angebote! Lassen Sie sich jetzt unverbindlich im AZ/WAZ Media Store beraten. mehr