Volltextsuche über das Angebot:

2 ° / -5 ° wolkig

Navigation:
Truppenübungsplatz geeignet für Asylbewerber?

Ehra-Lessien Truppenübungsplatz geeignet für Asylbewerber?

Ehra-Lessien. Gerüchte machen die Runde, dass auf dem ehemaligen Truppenübungsplatz in Lessien Asylbewerber untergebracht werden sollen - entschieden ist die Angelegenheit noch nicht: „Wir prüfen, ob der Standort geeignet ist. Es ist eine Option unter mehreren“, so der Landrat Dr. Andreas Ebel.

Voriger Artikel
Neuen Krippen-Anbau offiziell übergeben
Nächster Artikel
Ärger um IGS-Schulbezirke im Nordkreis

„Größere Einheiten schaffen“: Der Landkreis Gifhorn prüft unter anderem auch die Eignung des Truppenübungsplatzes Lessien hinsichtlich der Unterbringung von Asylbwerbern.

Quelle: Jörg Rohlfs

Auch eine Unterbringung in der Diakonie in Kästorf oder im Pastor-Bammel-Haus in Brome werde geprüft: „Der Ausgang ist ungewiss“, so Ebel. Auch die für eine Herrichtung der Unterkünfte entstehenden Kosten würden ermittelt und in die Überlegungen einbezogen. Was Lessien betrifft, so würden auch Gespräche mit der Bima geführt. Ebel betont, es sei „unumgänglich, dass größere Einheiten“ geschaffen werden, um die Flüchtlinge unterzubringen. Wo, werde der Kreistag im Mai entscheiden. „Alternativen wären Turnhallen und Zelte“, macht Ebel deutlich.

Das Land habe bis Ende September rund 700 Asylbewerber avisiert. Der Landkreis stehe „am Ende der Kette“ und könne nur seine „Aufgabe erfüllen“, so Ebel, der auf ein beschleunigtes Asylverfahren hofft. In manchen Gebietseinheiten des Kreises würde die Aufnahmequote bereits erfüllt, „einige andere hängen da noch hinterher“.

„Noch ist nichts bekannt, aber wir stellen uns darauf ein, dass in Sachen Unterbringung etwas passieren wird“, sagt Manuela Peckmann, Bürgermeisterin der Samtgemeinde Brome, die im Ernstfall für eine funktionierende Infrastruktur sorgen muss.

jr

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Brome
Nussknacker in der Stadthalle

Hier lesen Sie die Sonderveröffentlichungen von AZ und WAZ zu vielen interessanten Themen. mehr

Chefredakteur Dirk Borth im Freitags-Talk auf Radio21

Dirk Borth, der Chefredakteur der Aller-Zeitung und der Wolfsburger Allgemeinen ist jetzt jeden Freitag um 16.30 Uhr bei Radio21 zu hören. "Borth im Radio" - aktuelle Kommentare aus der Region. mehr

Haben Sie Angst vor der Vogelgrippe?

Was ist los in Gifhorn?

Welche Veranstaltungen gibt es in Wolfsburg, Gifhorn und Umgebung? In unserer Datenbank finden Sie alle Infos. mehr

Ihre Tageszeitung auf dem Tablet lesen: Wir haben die besten Geräte, das passende Zubehör und tolle Angebote! Lassen Sie sich jetzt unverbindlich im AZ/WAZ Media Store beraten. mehr