Volltextsuche über das Angebot:

7 ° / 6 ° wolkig

Navigation:
Thema "Landverlust" lockt Betroffene an

Ehra-Lessien Thema "Landverlust" lockt Betroffene an

Ehra. Das Interesse war groß, das Clubzimmer im Heidekrug fast zu klein: Mehr als 50 Landwirte, Landbesitzer und Jäger hörten am Mittwochabend zweieinhalb Stunden zu, stellten Fragen, als Reinhard Meyer und Matthias Sost aus Bienenbüttel über das Thema „Landverlust durch die A 39“ informierten.

Voriger Artikel
Halbes Jahrhundert deutsche Geschichte
Nächster Artikel
Kanalisation in Ordnung

Grund und Boden: In Ehra-Lessien fand am Mittwochabend eine gut besuchte Infoveranstaltung für Landbesitzer, Pächter und Jäger zum Thema „Landverlust durch die A 39“ statt.

Quelle: Photowerk (jr)

Meyer, gelernter Landwirt, und Sost, passionierter Jäger, beschäftigen sich seit zehn Jahren mit dem Bau der geplanten Autobahn - und den Konsequenzen für Landwirtschaft und Jagd. Meyer kam dazu aus ganz persönlichen Gründen: „Ich verliere zehn Hektar Land, wenn die A 39 gebaut wird. Die finanzielle Entschädigung dafür beträgt gerade mal die Hälfte des Verkehrswerts.“ Dieses Schicksal sahen einige der Anwesenden aus Jembke, Ehra und Tappenbeck auch auf sich zukommen.

Meyer machte keinen Hehl daraus, dass er auf den Bau der A 39 gut verzichten könne, aber auch denen, die die Autobahn befürworteten, riet er: „Sehen Sie sich die Planfeststellungsunterlagen genau an, und schreiben Sie Einwendungen, wenn was nicht stimmt!“ Besonders kritisch sollten die Pläne hinsichtlich der Beregnung geprüft werden. Aufmerksam prüfen sollten Landwirte auch das Wegenetz: „Während der Bauphase werden Wege beschädigt, aber sie müssen beweisen, dass der Weg nicht schon vorher kaputt war. Machen sie Fotos.“ Besonders wichtig aber sei der Austausch von Informationen unter den Landwirten. Dabei dürften sinnvolle Einwände, die der Nachbar mache, auch ruhig abgeschrieben werden, meinte Meyer.

Eine Zusammenfassung der Tipps für Landwirte, Jäger und Landbesitzer finden Interessierte laut Meyer auch auf der Website des Verkehrsbegleitausschuss Tappenbeck unter www.ba-tappenbeck.de.

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Brome
Weihnachtsmärchen "Der gestiefelte Kater"

Hier lesen Sie die Sonderveröffentlichungen von AZ und WAZ zu vielen interessanten Themen. mehr

Chefredakteur Dirk Borth im Freitags-Talk auf Radio21

Dirk Borth, der Chefredakteur der Aller-Zeitung und der Wolfsburger Allgemeinen ist jetzt jeden Freitag um 16.30 Uhr bei Radio21 zu hören. "Borth im Radio" - aktuelle Kommentare aus der Region. mehr

Haben Sie Angst vor der Vogelgrippe?

Was ist los in Gifhorn?

Welche Veranstaltungen gibt es in Wolfsburg, Gifhorn und Umgebung? In unserer Datenbank finden Sie alle Infos. mehr

Ihre Tageszeitung auf dem Tablet lesen: Wir haben die besten Geräte, das passende Zubehör und tolle Angebote! Lassen Sie sich jetzt unverbindlich im AZ/WAZ Media Store beraten. mehr