Menü
Wolfsburger Allgemeine / Aller-Zeitung| Ihre Zeitung aus Wolfsburg Wolfsburger Allgemeine / Aller-Zeitung| Ihre Zeitung aus Wolfsburg
Anmelden
Brome St. Pancratius: Die goldene Wetterfahne ist da
Gifhorn Brome St. Pancratius: Die goldene Wetterfahne ist da
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
00:21 26.10.2018
Jetzt leuchtet es golden: Die neue Wetterfahne der St. Pancratiuskirche wurde installiert. Quelle: Peter Zur
Altendorf

Im goldenen Kugelsockel sind übrigens neben aktuellen Zeitdokumenten und Tageszeitungen auch wieder die zu Jahresbeginn beim Abbau der alten Wetterfahne entdeckten historischen Dokumente, die vor rund vier Wochen von Pastor Kitzmann und dem Vorsitzenden des Bromer Museums- und Heimatvereins Jens Winter vorgestellt wurden (AZ/WAZ berichtete).

„Der Abbau der Wetterfahne wurde notwendig, weil sie erkennbar reparaturbedürftig war und von der bisherigen aufgebrachten Vergoldung auf dem Kugelsockel nichts mehr zu sehen war“, sagte Pastor Kitzmann.

„Mit dem heutigen Aufbau hatten wir allerdings nicht gerechnet“, so Pastor Kitzmann. Er freute sich, dass der goldene Kugelsockel jetzt wieder wie zu alten Zeiten auf dem Turmdach der fast 1000-jährigen St. Pancratiuskirche in der Sonne erstrahlt.

„Der für den Aufbau benötigte Kran steht immer zu einem der gewünschten Termine zur Verfügung, und so wurde der Aufbautermin kurzfristig anberaumt“, hieß es von Seiten der beiden Handwerker, die in Schwindel erregender Höhe unter den Blicken zahlreicher Schaulustigen die Wetterfahne mit der durchaus ins Auge stechenden goldenen Kugel auf dem spitzen Kirchenturmdach aufsetzten.

„Aufgrund der Kurzfristigkeit hatten wir leider keine Zeit mehr, die Kirchenmitglieder über dieses Ereignis zu informieren und einen kleinen Festakt zu organisieren“, sagte Pastor Kitzmann, der mit Blick auf die neue Wetterfahne aber bereits einen noch zu terminierenden Einweihungsgottesdienst ankündigte.

Zu den Gesamtkosten der neuen Wetterfahne, die zum Teil von der Kirchengemeinde sowie der Landeskirche getragen werden, konnte Pastor Kitzmann noch keine konkreten Zahlen nennen. „Sie werden aber wohl im unteren fünfstelligen Bereich liegen“, so Kitzmann.

Von Peter Zur

Brome Lebensechte Puppen wurden zur Geduldsprobe - Eltern sein auf Probe: Neun Schüler wagen es

Mit der Ausgabe von Zertifikaten ging ein bemerkenswerter Wahlpflichtkurs Biologie an der Realschule am Drömling zu Ende: Unter Anleitung von Experten des Deutschen Kinderschutzbundes, Ortsverein Gifhorn, probten neun Schülerinnen und Schüler im Alter von 15 und 16 Jahren eine Woche lang wie es ist, eine Familie zu gründen.

23.10.2018

Es geht stark auf die Weihnachtszeit zu. Dazu soll am 1. Dezember in Brechtorf ein lebendiger Adventskalender starten. Doch es fehlen noch Gastgeber.

22.10.2018

Die Samtgemeinde Brome investiert rund 20 Millionen Euro in den Schulstandort Rühen. Haupt- und Realschule sollen einen gemeinsamen Standort im Gebäude der jetzigen Hauptschule bekommen. Die Grundschule bleibt dafür allein im jetzigen Gebäude. Für diesen Tausch sind umfassende Sanierungsarbeiten notwendig.

23.10.2018