Menü
Wolfsburger Allgemeine / Aller-Zeitung| Ihre Zeitung aus Wolfsburg Wolfsburger Allgemeine / Aller-Zeitung| Ihre Zeitung aus Wolfsburg
Anmelden
Brome Sparsamer Umgang mit Ressourcen
Gifhorn Brome Sparsamer Umgang mit Ressourcen
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
10:01 21.04.2018
Einsatz von Dünge- und Pflanzenschutzmitteln: Landwirte trafen sich bei Velstove zur Gruppenberatung. Quelle: Peter Zur
Velstove

Aufgrund lang anhaltender Regenfälle bis in den März hinein sind viele Landwirte in der Bestellung ihrer Flächen derzeit arg in Zeitnot. Dennoch fanden rund ein Dutzend Landwirte und Bewirtschafter von landwirtschaftlichen Flächen im Wasserschutzgebiet Eischott kürzlich genügend Zeit für eine Gruppenberatung. Diese findet in Zusammenarbeit mit dem Wasserverband Vorsfelde sowie dem Büro Geries Ingenieure aus Parsau und der Landwirtschaftskammer seit 1992 regelmäßig statt.

„Die Vegetations begleiteten Beratungsrunden dienen dem Gewässerschutz und bieten anhand von stetigen Untersuchungen und Analysen den Landwirten hier vor Ort Maßnahmen zur Düngung und zum Pflanzenschutz an, um Austräge von Dünge- und Pflanzenschutzmitteln im Schutzgebiet so gering wie möglich zu halten“, erklärte Markus Hanssler aus dem Ingenieurbüro.

Während Hanssler den Fokus unter anderem auf die Ergebnisse der jüngsten Grundwasseruntersuchungen legte, richtete sich der Fokus von Jan Priesmeier von der Landwirtschaftskammer auf das Thema Pflanzenschutz. „Wir müssen mit unseren Ressourcen sorgsam umgehen“, hieß es aus dem Kreis der Landwirte, die im Gewässerschutzbereich Eischott Nutzflächen mit einer Gesamtgröße von 2400 Hektar bewirtschaften.

Die teilnehmenden Landwirte tragen allesamt eine freiwillige Vereinbarung zum Grundwasser orientierten Einsatz von Pflanzenschutz- und Düngemitteln mit – und sprachen auch über aktuelle Probleme und deren Lösung im Bereich von Düngung und Einsatz von Pflanzenschutzmitteln.

Von Peter Zur

Auf der Bundesstraße 244 müssen Verkehrsteilnehmer in der Ortsdurchfahrt Benitz ab Montag, 23. April, mit Behinderungen durch eine halbseitige Sperrung rechnen. Demnächst wird es dann sogar eine Vollsperrung geben.

21.04.2018

Ein Sammelsurium illegaler Drogen fand die Polizei kürzlich in der Wohnung eines 22-jährigen aus der Samtgemeinde Brome.

20.04.2018

Auch 450 Jahre nach Gutenberg ist eine alte Tradition der sogenannten Schwarzen Zunft noch gern gesehen: das Gautschen. Das zeigte sich bei einem Aktionstag im Rahmen des Lebendigen Museums Burg Brome.

18.04.2018