Volltextsuche über das Angebot:

6 ° / 4 ° Regen

Navigation:
Seit 15 Jahren im Einsatz für den Ort

Rühen Seit 15 Jahren im Einsatz für den Ort

Rühen. Ohne die Arbeit von Freiwilligen sähe es in vielen Gemeinden ziemlich düster aus. Zu den stillen Helden von Rühen zählen die Ehrenamtlichen der Mittwochsgruppe: Seit 15 Jahren sind sie im Einsatz für den Ort.

Voriger Artikel
Fördergeld für die Hauptstraße?
Nächster Artikel
Nun doch: Kreistag gegen Entwidmung

Feiern 15-jähriges Bestehen: Die Ehrenamtlichen der Rühener Mittwochsgruppe. Hinten von links: Norbert Schmidt, Manfred Volke, Stephan Weber, Manfred Lindemann, Ernst Schücker, Ignaz Redler, Wilhelm Peyer. Vorne von links: Heinrich Schnelle, Alexander Effenberger, Hermann Effe, Jürgen Pälecke. Es fehlt: Norbert Sänger.

Vom April bis zum Wintereinbruch treffen sich die Freiwilligen jeden Mittwoch - daher der Name - um 9 Uhr auf dem Rathausvorplatz. „Dann fragen die Kameraden schon immer, was zu tun ist“, erzählt Ignaz Redler, der die Gruppe leitet. Spielplätze, Bushaltestellen, das Ehrenmal, der Dorf- und der Rathausplatz sowie gemeindeeigene Rabatten und mehr werden in Ordnung gehalten. Gearbeitet werde dort, wo etwas anfällt. Im vergangenen Jahr kamen so 765 Stunden zusammen.

Entstanden ist die Gruppe durch Anton Grzeschik. „Er hat als Einzelkämpfer begonnen“, berichtet Redler. „Irgendwann kam dann Hilfe dazu.“ Inzwischen sind es zwölf Gleichgesinnte, die für ein gepflegtes Ortsbild sorgen - und die sind ein richtig gutes Team. „Es kommen alle gerne, das Dorf sieht gut aus und vor allem gibt es eine sehr gute Kameradschaft“, so Redler.

Der Spaß kommt nicht zu kurz kommt, wird einmal im Monat etwas unternommen. Zum Beispiel wird regelmäßig der Grill angeschmissen, einmal jährlich auch gemeinsam mit den Brechtorfer Rosenplatzfreunden und den Eischotter Aktiv-Rentnern. Zudem steht eine jährliche „Dienstreise“ auf dem Programm: Anfang August geht es nach Ratzeburg. Vorher feiern die freiwilligen Helfer aber noch ihren runden Geburtstag im Niedersachsenhaus in Wendschott. Natürlich am Mittwoch.

tgr

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Brome

Themenwoche "Sicherheit": Auf dieser Seite haben wir alle relevanten Artikel mit dem Schwerpunkt "Kreis Gifhorn" für Sie zusammengefasst. mehr

Ausbildungsplatz in der Region Gifhorn gesucht? Dann schau bei Azubify.de vorbei, deiner Anlaufstelle für alles rund um die Ausbildung in Gifhorn. Powered by AZ. mehr

Die Jamaika-Verhandlungen sind gescheitert. Wie soll es nun weitergehen?

Ihre Tageszeitung auf dem Tablet lesen: Wir haben die besten Geräte, das passende Zubehör und tolle Angebote! Lassen Sie sich jetzt unverbindlich im AZ/WAZ Media Store beraten. mehr