Menü
Wolfsburger Allgemeine / Aller-Zeitung| Ihre Zeitung aus Wolfsburg Wolfsburger Allgemeine / Aller-Zeitung| Ihre Zeitung aus Wolfsburg
Anmelden
Brome Scharfesser-Contest: Pokal für Stefan Kröniger
Gifhorn Brome Scharfesser-Contest: Pokal für Stefan Kröniger
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
10:00 07.09.2015
Das war kein Zuckerschlecken: Beim Scharfesser-Contest in Ehra kämpften die Teilnehmer mit feurigem Chilli. Den Sieg holte Stefan Kröniger (M.) vor Timo Velensek (r.) und Marc-Steffen Giesecke. Quelle: Behlau
Anzeige

Schweißperlen standen den Teilnehmern auf der Stirn, die sich tapfer, von anfänglich 30.000 bis hin zu 2,3 Millionen Scoville (Maßeinheit für Schärfe), durchkämpften. Veranstalter Marco Golldam steht hinter seinem Projekt, da er selbst gern scharf ist. „ Wir sehen das als Jux-Turnier, da steht keine Meisterschaft hinter“, so sein Statement.

Den scharfen Stoff lieferten die Veranstalter Margit Vorberger und Klaus Lebeda der Thassolea Olivenöl-Manufaktur. Deren Chilli-Öl sorgte für feurige Stimmung. Insgesamt acht Runden hielten sich die Chilli-Fans wacker.

Begonnen wurde mit leicht geschärfter Salami. Den letzten und achten Gang bildete eine Chillischote mit Chillipaste im ganz hohen Scoville- Bereich. Dabei lieferten sich die letzten Drei ein wahrlich haarscharfes Finale. Gewonnen hatte derjenige, der am schnellsten aufgegessen hatte.

„Ich habe als Training jede Woche Currywurst extra scharf gegessen und ich werde gewinnen“, witzelte Sieger Stefan Kröniger noch zu Beginn. Den zweiten Platz holte sich Timo Velensek, Dritter wurde Marc-Steffen Giesecke. Das DRK hatte spätestens nach der fünften Runde jede Menge Arbeit damit, den Puls der Teilnehmer zu kontrollieren.

Golldam schied nach der sechsten Runde freiwillig aus. „Sonst liege ich das Wochenende über flach, da hab ich keine Lust drauf“, spaßte er.

Zur Belohnung erhielten alle Teilnehmer Urkunden und Gutscheine vom Veranstalter Samos, die ersten Drei Chilliöl und Paste zum Einheizen.

shb

Rühen. „Natürlich freue ich mich, dass das Schild endlich wieder auf die Gedenkstätte hinweist“, sagt Ignaz Redler zur Aufstellung eines neuen Hinweisschildes für die Kriegsgräber an der B 244 außerhalb des Ortes in Richtung Parsau.

05.09.2015

Rühen. Es ist eine tolle und unterstützungswürdige Idee, zumal sie noch einem guten Zweck dient: So zumindest hieß es aus dem Kreis der rund 100 Gäste, die Rühens Bürgermeister Karl-Peter Ludwig zum siebten Bürgerfrühstück auf dem Festplatz vorm Rathaus begrüßte.

01.09.2015

Voitze. Seit der Fusion des FC Voitze mit dem SV Tülau Anfang der 1970er Jahre fristet der Voitzer Sportplatz überwiegend ein Schattendasein. Am Sonnabend weckte der SV Tülau-Voitze ihn mit einem Sport- und Spielefest aus dem Dornröschenschlaf - das Motto lautete Spiel und Sport für klein und groß.

30.08.2015
Anzeige