Menü
Wolfsburger Allgemeine / Aller-Zeitung| Ihre Zeitung aus Wolfsburg Wolfsburger Allgemeine / Aller-Zeitung| Ihre Zeitung aus Wolfsburg
Anmelden
Brome Schäden beseitigen: Was wird mit Parsaus Bäumen
Gifhorn Brome Schäden beseitigen: Was wird mit Parsaus Bäumen
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
00:16 02.11.2016
Politik auf Bereisung: Der Parsauer Bau-, Umwelt- und Landwirtschaftsausschuss sah sich den Baumbestand in der Gemeinde Parsau an. Quelle: Zur
Anzeige
Parsau

„Es gibt einen hohen Anstieg solcher Anträge. Das ist auch dem recht alten Baumbestand in der Gemeinde geschuldet“, mutmaßte Ausschussvorsitzender Lichtnack mit Blick auf die erneut lange Liste von Anträgen aus der Bürgerschaft. Deshalb nutzte der Ausschuss die Bereisung, um sich direkt vor Ort ein Bild von den Schäden zu machen, die laut den Anträgen unter anderem durch Wurzeln verursacht wurden.

„Auch wenn wir die Sorgen und Wünsche unserer Bürger ernst nehmen, ist das hohe Laubaufkommen im Herbst sicher kein Grund, Bäume zu entfernen. Sichtbare Schäden sind aber zu beseitigen, um die Verkehrssicherheit zu gewährleisten“, hieß es einstimmig in einem Grundsatzbeschluss des Ausschusses. Dieser stellte sich zudem hinter einen Vorschlag von Fred Marhenke (SPD), der wegen der stetig steigenden Zahl solcher Anträge für die Zukunft ein Baumkonzept ins Spiel brachte, das mit fachkundiger Unterstützung bis Mitte 2017 erstellt werden soll. „Hierbei sollte es auch darum gehen, alte Bäume, die durch tiefe Wurzeln Schäden verursachen, zu entfernen und durch neue zu ersetzen“, erklärte Marhenke.

rpz

Wie es sich anfühlt, wenn 235 Kinder gleichzeitig auf die Pauke respektive Trommel hauen, erlebten Eltern und Geschwister in der Turnhalle der Grundschule Rühen beim Trommelzauber, der dank des Fördervereins zum zweiten Mal stattfand.

29.10.2016

Tiddische. „Seit einem halben Jahr passiert gar nichts mehr“, ärgert sich Michael Eickmeier darüber, dass die Gemeinde die öffentlichen Flächen im Ort nicht pflege: „Wozu soll man da noch Steuern zahlen?“

29.10.2016

Lessien. Aus dem umgekippten Bus dringen Hilfeschreie. Menschen irren verstört umher. Als die ersten Einsatzkräfte der Freiwilligen Feuerwehren Ehra-Lessien und Brome am Samstag kurz nach 13.30 Uhr im ehemaligen Flüchtlingscamp in Lessien eintreffen, finden sie ein Horrorszenario vor. Wo und wie anfangen bei dieser Übung?

23.10.2016
Anzeige