Menü
Wolfsburger Allgemeine / Aller-Zeitung| Ihre Zeitung aus Wolfsburg Wolfsburger Allgemeine / Aller-Zeitung| Ihre Zeitung aus Wolfsburg
Anmelden
Brome Rühen darf kein zweites Grundzentrum neben Brome werden
Gifhorn Brome Rühen darf kein zweites Grundzentrum neben Brome werden
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
00:16 04.03.2017
Protest: Der Samtgemeinderat will die Ablehnung der Ausweisung Rühens als zweites Grundzentrum nicht ohne weiteres akzeptieren. Quelle: Jörg Rohlfs (Archiv)
Anzeige
Brome

„Das können wir so nicht als gottgegeben hinnehmen“, kommentierte Heino Meyer (CDU) die Ablehnung der Rückübertragung, die in unmittelbarem Zusammenhang steht mit der Einrichtung einer Oberschule, gegebenenfalls mit gymnasialem Zweig: „Da müssen wir dringend aktiv werden.“ Samtgemeindebürgermeisterin Manuela Peckmann nahm den Ball an und kündigte ein Treffen von Samtgemeindeausschuss mit den Vorsitzenden der Fachausschüsse an, das einen entsprechenden Vorlagenentwurf zeitigen solle.

Fast einig war sich der Rat auch beim Thema LROP: Dass darin Rühen - trotz Petition an den Landtag - unter anderem eine Funktion als zweites Grundzentrum neben Brome verwehrt wird (was die Siedlungsentwicklung beschränkt), will man nicht akzeptieren. „Die Gemeinde besteht darauf und wird mit dem Großraumverband reden“, erklärte Karl-Peter Ludwig (SPD). Meyer regte eine „gemeinsame fundierte Stellungnahme“ von Gemeinde und Samtgemeinde an. Peckmann erwähnte die Möglichkeit, im Rahmen des mittlerweile gültigen Landesraumordnungsprogramms „konkrete Maßnahmen“ wie die Benennung eines zweiten Grundzentrums als Antrag zu formulieren.

jr

Parsau/Steimke. Die fünfte Jahreszeit erreichte am Wochenende vielerorts ihren Höhepunkt. Auch der Parsauer Elferrat und der Bromer Karnevalsverein ließen es bei ihren Faschingsbällen wieder ordentlich krachen. Und zwar gemeinsam mit vielen Karnevalsfreunden im Publikum.

26.02.2017
Brome Samtgemeinderat verabschiedet Haushalt - Turnhalle Parsau wieder gestrichen

Gegen die Stimmen der SPD verabschiedete der dezimierte Bromer Samtgemeinderat - neun Mitglieder fehlten - bei seiner Sitzung am Donnerstag Abend in Eischott den Haushalt 2017 samt Investitionsplan bis 2022.

25.02.2017

Ein schwerer Verkehrsunfall ereignete sich am Freitagmittag bei Hoitlingen. Am Ortsausgang in Richtung Jembke und Velstove stießen zwei Wagen frontal zusammen. Die Fahrer (19/36) hatten riesiges Glück: Während ihre Wagen nur noch Schrottwert hatten, blieben beide praktisch unverletzt.

24.02.2017
Anzeige