Menü
Wolfsburger Allgemeine / Aller-Zeitung| Ihre Zeitung aus Wolfsburg Wolfsburger Allgemeine / Aller-Zeitung| Ihre Zeitung aus Wolfsburg
Anmelden
Brome Rühen: Bulldog-Club beim Tag der Niedersachsen
Gifhorn Brome Rühen: Bulldog-Club beim Tag der Niedersachsen
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
00:16 11.08.2017
Vorbereitungen für den Tag der Niedersachsen : Mit einem alten Mähbinder erntete der Bulldog-Club bei Rühen am Montag zwei Fuder Roggen.  Quelle: Jörg Rohlfs
Anzeige
Rühen

 Eigentlich wollten die Oldtimer-Freunde die wohl 80 Jahre alte Maschine schon vergangene Woche auf dem Acker von Clubmitglied Albert Schreck zum Einsatz bringen: „Aber da hatten wir kein Glück mit dem Wetter“, berichtet Bulldog-Chef Björn Benecke. Diesmal lief’s besser. Eine Leiste an der Haspel des Mähbinders, die die Halme vorm Abschneiden niederdrückt, hatte sich zwar kurzerhand verabschiedet, wurde aber mit Draht wieder festgemacht – „wie’s eben so ist, auf die Schnelle, auf dem Felde, provisorisch“, so Benecke.

Den Dienst auf dem Mähbinder – Höhe verstellen, Schnelligkeit regeln – versah Bastian Schulz. Auf dem Fahrersitz des blauen Ford Dexter, der das kleine Wunder der Technik über den Acker zog, saß Björn Bartels. Die Garben, die jenes ausspuckte, werden bis zum Tag der Niedersachsen in der Bulldog-Halle zwischengelagert. Am 2. und 3. September wird der Roggen in der riesigen hölzernen Dreschmaschine des Clubs publikumswirksam von Grannen und Spreu getrennt.

„Wir wollen die alte Technik erhalten, es macht einfach Freude, sie laufen zu sehen“, nennt Benecke die Gründe dafür. Und dass das alles viel langsamer funktioniert, als bei modernen Maschinen, ist das Gute an der alten Zeit: „Wer hat denn sonst schon noch Zeit, einfach mal in den Himmel zu gucken“, so Benecke.

Von Jörg Rohlfs

Großeinsatz am Montagnachmittag zwischen Eischott und Bergfeld: Aus unbekannten Gründen war gegen 15.30 Uhr eine Rundballenpresse in Feuer geraten, die Flammen vernichteten 1,5 Hektar Stoppelfeld, einige Strohballen und ein Stück des angrenzenden Waldes.

07.08.2017
Brome Brome: Neuer Wespenberater Jens Winter - „Ein Hornissennest am Haus ist nichts Schlimmes“

Was krabbelt auf Stachelbeergelee und Bienenstich oder schwimmt in der Fanta? „Entweder die Gemeine oder die Deutsche Wespe oder eine Hornisse“, weiß Jens Winter, „die anderen Arten sind einfach nicht so lästig.“

07.08.2017
Brome SV Blau-Weiß Rühen braucht mehr Platz - Politik berät über Möglichkeiten für zweiten Fußballplatz

Rühen wächst und wächst, und damit bekommt auch der SV Blau-Weiß immer mehr Mitglieder. Der Sportverein benötigt deshalb einen zweiten Fußballplatz. Der Infrastrukturausschuss der Gemeinde beriet nun über zwei Ideen. Bis zur Umsetzung wird es aber noch dauern.

06.08.2017
Anzeige