Volltextsuche über das Angebot:

10 ° / 9 ° Regenschauer

Navigation:
Reissig ist nominiert für Engagement-Preis

Ehra-Lessien Reissig ist nominiert für Engagement-Preis

Ehra-Lessien. Die noch amtierende Bürgermeisterin des Doppeldorfes, Jenny Reissig, ist wegen ihres Einsatzes bei der Integration von Flüchtlingen für den mit 10.000 Euro dotierten Publikumspreis des Deutschen Engagement-Preises 2016 nominiert.

Voriger Artikel
Holzgartenhaus brennt ab: 10.000 Euro Sachschaden
Nächster Artikel
Radfahrer nach Sturz bewußtlos

Im Einsatz für die Integration: Ehra-Lessiens Bürgermeisterin Jenny Reissig bei einem Treffen zur Organisation von Flüchtlingshilfe.

Gewinnen kann sie ihn, wenn beim Online-Voting für sie die meisten Stimmen abgegeben werden.

„Wenn ich gewinne, werde ich das Geld unserem Förderverein Ein Dorf, ein Team spenden, damit wir uns einen eigenen Bus anschaffen können“, so Reissig. Nur noch bis Oktober steht dem Verein ein Bus über die VW-Initiative Pro Ehrenamt zur Verfügung. Bundesweit sind in diesem Jahr rund 600 Personen und Projekte im Rennen um den Publikumspreis des Deutschen Engagementpreises. Insgesamt waren über 900 Projekte und Personen nominiert. Der Preis würdigt das freiwillige Engagement der Menschen und all derjenigen, die dieses Engagement durch die Verleihung von Preisen sichtbar machen. Jenny Reissig verdankt ihre Nominierung der Verleihung lokaler Auszeichnungen wie unter anderem die Gifhorner Rose.

„Voten“ kann man für die Ehra-Lessienerin, die sich seit ihrem 16. Lebensjahr in verschiedenen Bereichen ehrenamtlich engagiert hat, noch bis zum 31. Oktober auf der Internetseite www.deutscher-engagementpreis.de. Die feierliche Preisverleihung findet am 5. Dezember in Berlin statt. Neben dem Hauptpreis gibt es für die 30 Erstplatzierten des Votings die Teilnahme an einem Weiterbildungsseminar in Berlin.

jr

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Brome
Nussknacker in der Stadthalle

Hier lesen Sie die Sonderveröffentlichungen von AZ und WAZ zu vielen interessanten Themen. mehr

Chefredakteur Dirk Borth im Freitags-Talk auf Radio21

Dirk Borth, der Chefredakteur der Aller-Zeitung und der Wolfsburger Allgemeinen ist jetzt jeden Freitag um 16.30 Uhr bei Radio21 zu hören. "Borth im Radio" - aktuelle Kommentare aus der Region. mehr

Haben Sie Angst vor der Vogelgrippe?

Was ist los in Gifhorn?

Welche Veranstaltungen gibt es in Wolfsburg, Gifhorn und Umgebung? In unserer Datenbank finden Sie alle Infos. mehr

Ihre Tageszeitung auf dem Tablet lesen: Wir haben die besten Geräte, das passende Zubehör und tolle Angebote! Lassen Sie sich jetzt unverbindlich im AZ/WAZ Media Store beraten. mehr