Menü
Wolfsburger Allgemeine / Aller-Zeitung| Ihre Zeitung aus Wolfsburg Wolfsburger Allgemeine / Aller-Zeitung| Ihre Zeitung aus Wolfsburg
Anmelden
Brome Brome: Moderator Reinhold Beckmann macht Musik
Gifhorn Brome Brome: Moderator Reinhold Beckmann macht Musik
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
00:19 25.07.2018
Zwischen Jazz, Bossa Nova, Folk und Country(-Pop): Reinhold Beckmann gibt ein Konzert in Brome. Quelle: Steven Haberland Images
Brome

Was 2007 in der Late-Night-Show Inas Nacht in Form eine Duetts mit Gastgeberin Ina Müller seine Initialzündung hatte, bringt Reinhold Beckmann nun auch nach Brome: „Es gibt kaum etwas Besseres als das Erlebnis auf der Bühne. Durch die Musik hat sich mein Leben neu sortiert“, so der Moderator.

Bei seiner Musik wählt er eine Instrumentierung, die dem Jazz sehr nahe steht und in der er seinen Lieblings-Instrumenten, der akustischen und elektrischen Gitarre, viel Raum gibt. „Freispiel“ bewegt sich klanglich zwischen Jazz, Bossa Nova, Folk und Country(-Pop). Die Texte sind persönlich und hintergründig, drehen sich auch um Themen, die ihm im Alltag als Moderator begegnen – und manchmal sauer aufstoßen.

Beckmann mischt persönliche Geschichten mit humorvollen und kritischen Beobachtungen, die von kleinen Macken erzählen und von großen Gefühlen oder was mitunter davon übrig bleibt. Und ein glänzender Entertainer ist er ja ohnehin: humorvoll und ironisch, ab und an melancholisch-sentimental und immer angenehm charmant.

Karten für das Konzert sind online unter www.remmlerhof.de sowie in den Postagenturen Brome und Rühen erhältlich. Ebenso halten das Zigarrenhaus Berlin in Wittingen und das Bromer Restaurant Piccola Pompei ein Kontingent an Karten bereit.

Von unserer Redaktion

„Wir sind dabei, den Rekord aus dem Jahr 2016 zu brechen“, sagt Schwimmmeister Thomas Abitz und meint die Besucherzahlen im Bromer Freibad, die in diesem Jahr schon längst die 20.000-er-Marke überschritten haben – das Allzeithoch im vorvergangenen Jahr lag bei 49.866 Gästen.

24.07.2018

„Vieles spricht dafür, dass wir wieder beantragen werden, den Eichenprozessionsspinner im kommenden Frühjahr von der Luft aus zu bekämpfen“, bilanziert Andreas Baderschneider von den Landesforsten „erste Indizien“ des gerade gestarteten, neuen Monitorings zum Vorkommen des bei der Bevölkerung wie bei Waldbesitzern sehr unbeliebten Insekts.

19.07.2018

„Die Ausbaugewerke sind voll im Gange“, berichtet Samtgemeindebauamts-Mitarbeiterin Andrea Tietge vom Stand der Dinge beim Neubau des Feuerwehrhauses Parsau. Nach einem langen, erst feuchten, dann kalten Winter, der für Verzug im Arbeitsablauf gesorgt hatte, sei man mittlerweile wieder nahezu im Zeitplan.

18.07.2018