Volltextsuche über das Angebot:

11 ° / 6 ° Sprühregen

Navigation:
Radwegbau: Ärger über „Martin-Luther-Brücke“

Croya Radwegbau: Ärger über „Martin-Luther-Brücke“

Croya. Im Rahmen des geplanten Radwegbaus von Croya nach Zicherie wurde im Frühjahr 2014 an der B 244 schon eine Brücke gebaut – die aus Sicht eines humorvollen Zeitgenossen ohne Radweg unbrauchbar in der Landschaft steht.

Voriger Artikel
OHE: Förderverein kämpft weiter gegen Entwidmung
Nächster Artikel
Erstes Winterfeuer für alle Tülauer

Hier steh ich nun und kann nicht anders: Die neue Brücke für den Radweg von Croya nach Zicherie ist seit fast einem Jahr fertig – im Frühjahr soll nun auch der Radweg kommen.

Quelle: Zur

Das Luther-Zitat „Hier steh‘ ich nun und kann nicht anders“ pappte er ans Geländer.

Diese „Martin-Luther-Brücke“ sorgt bis in die Gemeindeverwaltung hinein für Gesprächsstoff. Bürgermeister Joachim Zeidler, der den Ärger über den noch fehlenden Lückenschluss im Radwegenetzes nachvollziehen kann, verwies im Verlauf der jüngsten Ratssitzung auf Aussagen der Landesbehörde für Straßenbau und Verkehr in Wolfenbüttel. Demnach sei in diesem Frühjahr mit dem Bau des Radwegs zu rechnen. Außerdem habe man ihm mitgeteilt, dass für 2017 die Fortführung des Radweg von Parsau in Richtung Rühen geplant sei.

„Die Vorbereitungen für den Abschnitt von Croya nach Zicherie laufen“, sagt Alexander Bruder von der Landesbehörde. Der für den Bau notwendige Grunderwerb stehe kurz vor dem Abschluss: „Im Mai beginnen die Arbeiten.“ Drei bis maximal vier Monate werden von Bruder für die Umsetzung der 600.000 Euro teuren Maßnahme veranschlagt.

Grund für den vorgezogenen Bau der Brücke sei die Tatsache gewesen, dass der Landkreis Gifhorn erst im April 2014 die Baugenehmigung erteilt habe: „Wenn wir seinerzeit den gesamten Radwegbau, zu dem auch noch die Verbreiterung einer Straßenbrücke gehört, in Angriff genommen hätten, wären wir damit vielleicht mit in den Winter gekommen. Und das wäre nicht gut gewesen“, so Bruder.

rpz/jr

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Brome
Nussknacker in der Stadthalle

Hier lesen Sie die Sonderveröffentlichungen von AZ und WAZ zu vielen interessanten Themen. mehr

Chefredakteur Dirk Borth im Freitags-Talk auf Radio21

Dirk Borth, der Chefredakteur der Aller-Zeitung und der Wolfsburger Allgemeinen ist jetzt jeden Freitag um 16.30 Uhr bei Radio21 zu hören. "Borth im Radio" - aktuelle Kommentare aus der Region. mehr

Haben Sie Angst vor der Vogelgrippe?

Was ist los in Gifhorn?

Welche Veranstaltungen gibt es in Wolfsburg, Gifhorn und Umgebung? In unserer Datenbank finden Sie alle Infos. mehr

Ihre Tageszeitung auf dem Tablet lesen: Wir haben die besten Geräte, das passende Zubehör und tolle Angebote! Lassen Sie sich jetzt unverbindlich im AZ/WAZ Media Store beraten. mehr