Menü
Wolfsburger Allgemeine / Aller-Zeitung| Ihre Zeitung aus Wolfsburg Wolfsburger Allgemeine / Aller-Zeitung| Ihre Zeitung aus Wolfsburg
Anmelden
Brome Personalmangel: Apotheke „Am Drömling“ geschlossen
Gifhorn Brome Personalmangel: Apotheke „Am Drömling“ geschlossen
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
00:16 25.04.2016
Bromer Apotheke „Am Drömling“: Obwohl das Geschäft gut lief, muss Götz Straßburg den Standort schließen - nachdem zwei Angestellte gekündigt haben, findet er kein Personal. Quelle: Jörg Rohlfs
Anzeige

Vor viereinhalb Jahren, am 1. November 2011, hatte der 42-Jährige, der auch in Vorsfelde eine Apotheke betreibt, am Standort Brome eröffnet. Trotz eines Mitbewerbers zwei Häuser weiter „lief es gut und hat Spaß gemacht. Hier hatten die Leute mehr Zeit und man konnte immer ein bisschen klönen“, sagt Straßburg.

Aber dann verließ zunächst zu Jahresbeginn eine approbierte (studierte) Apothekerin den Betrieb und Anfang des Jahres kündigte die zweite. Ein Notfallplan zerschlug sich und Straßburg hatte noch 14 Tage Zeit, um adäquaten Ersatz zu finden. Denn: Die Vorschriften verlangen, dass in einer Apotheke immer auch ein Approbierter anwesend ist.

Aber es klappte nicht. Warum auch, hatte Straßburg doch schon anderthalb Jahre lang per Anzeige eine Teilzeit-Apothekerin gesucht: „Es kam keine einzige Bewerbung, auch nicht auf die Vollzeitstelle.“ Und das, obwohl jährlich 1000 Approbierte neu auf den Markt kommen: „Aber viele gehen in die pharmazeutische Industrie.“ Da gibt es gutes Geld und Arbeitszeiten, die der „work-life-balance“ entgegen kommen.

„Ich bin Apotheker aus Leidenschaft. Ich habe mich dafür entschieden und akzeptiere die Gegebenheiten“, sagt Straßburg mit Blick auf die Öffnungszeiten von 8 bis 19 Uhr. „Es ist das Gleiche wie beim Ärztemangel auf dem flachen Land.“

Straßburg ist froh, dass die pharmazeutisch-technischen-Assistentinnen aus der Bromer Filiale in Vorsfelde sowie einer anderen Apotheke untergekommen sind. Für die Räumlichkeiten der Apotheke wird jetzt ein neuer Mieter gesucht. Götz Straßburg ist optimistisch: „Brome ist ein guter Standort.“

jr

Lessien. „Ich sage Dank stellvertretend für 7,5 Millionen Niedersachsen“: Ministerpräsident Stephan Weil besuchte am Donnerstag für das Bündnis „Niedersachsen packt an“ das Flüchtlingscamp Lessien, um das enorme Engagement der 170 Ehrenamtlichen zu würdigen.

21.04.2016

Samtgemeinde Brome. Der Tagesordnungspunkt, wegen dem die meisten der fast 80 Zuhörer am Dienstagabend zur Sitzung des Samtgemeinderates in den Faitschenkrug nach Eischott gekommen waren - die Kitagebühren - wurde gleich zu Beginn abgesetzt.

20.04.2016

Samtgemeinde Brome. Die Kita-Gebühren in der Samtgemeinde sollen steigen. Dagegen machen die Eltern mobil. Sie haben jetzt sogar einen Anwalt eingeschaltet.

20.04.2016
Anzeige