Menü
Wolfsburger Allgemeine / Aller-Zeitung| Ihre Zeitung aus Wolfsburg Wolfsburger Allgemeine / Aller-Zeitung| Ihre Zeitung aus Wolfsburg
Anmelden
Brome Pastor-Bammel-Haus soll 75 Flüchtlingen Platz bieten
Gifhorn Brome Pastor-Bammel-Haus soll 75 Flüchtlingen Platz bieten
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
21:00 28.01.2016
Pastor-Bammel-Haus in Brome: Das Gebäude soll bis zu 75 Flüchtlingen Platz bieten. Quelle: Rolf-Peter Zur
Anzeige

Borchert ließ wissen, dass der Landkreis Gifhorn das 2007 geschlossene Pastor-Bammel-Haus als Unterkunft für Flüchtlinge nutzen will. Für die Sanierung wurden 200.000 Euro bereitgestellt. Der Umbau soll im Mai fertiggestellt werden, um so die Unterbringung von bis zu 75 Flüchtlingen zu ermöglichen. Borchert kritisierte die Informationspolitik des Landkreises: Es sei bedauerlich, dass die örtliche Verwaltung erst so spät über die Pläne in Kenntnis gesetzt worden sei.

Weitere Themen im Rat:

  • Außerdem ging es in der Sitzung um das Baugebiet Mittelfeld. Bauwillige Bürger, die sich gern im Flecken häuslich niederlassen wollen, müssen sich demnach noch ein wenig in Geduld üben. Denn die Fleckenverwaltung mit Bürgermeister Gerhard Borchert an der Spitze rechnet beim Baugebiet Mittelfeld erst in sechs Wochen mit konkreten Daten. „Ziel ist es, in diesen sechs Wochen Planungssicherheit herzustellen, um dann detaillierte Grundstücksgrößen und Grundstückspreise nennen zu können“, sagte Verwaltungsmitarbeiter Harald Paul. Die Planung sieht derzeit aber schon vor, das Neubaugebiet in zwei Abschnitten zu erschließen. Im ersten Abschnitt sollen 35 bis 38 Baugrundstücke entstehen.
  • Bürgermeister Borchert rief Anlieger der von maroder Bausubstanz gebeutelten Hauptstraße auf, Mitarbeitern eines Planungsbüros Zutritt zu ihren Grundstücken zu gewähren. Ziel sei es, ein notwendiges städtebauliches Konzept für die Aufstellung eines neuen Bebauungsplanes zu entwickeln. Damit soll von der Vorgabe der geschlossenen Bebauung abgewichen werden können.

rpz

Brome. „Ein Burgfest in der alten Form wird es nicht geben“, sagt Irene Siemann, Geschäftsführerin der Bildungs- und Kultur GmbH des Kreises, in deren Verantwortung auch das Museum der Burg Brome ist.

24.01.2016

Zicherie. Auch wenn es bis zur neuen Badesaison noch ein bisschen dauert: Die Mitglieder des Fördervereins zum Erhalt des Freibades der Samtgemeinde Brome blickten bei der Jahresversammlung schon voraus.

22.01.2016

Brome. Zurzeit läuft die Bestandsaufnahme der Bausubstanz im Ortskern des Flecken Brome - und um die ist es bei einigen Bauten augenfällig nicht gut bestellt, wie das Stützgerüst an der Fassade des Hauses Baucke seit einiger Zeit beweist.

18.01.2016
Anzeige