Menü
Wolfsburger Allgemeine / Aller-Zeitung| Ihre Zeitung aus Wolfsburg Wolfsburger Allgemeine / Aller-Zeitung| Ihre Zeitung aus Wolfsburg
Anmelden
Brome Parsau kauft alte OHE-Flächen
Gifhorn Brome Parsau kauft alte OHE-Flächen
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
14:00 12.08.2017
Alte Gleisanlagen der OHE: Der Parsauer Rat hat für den Kauf einer acht Hektar großen Fläche gestimmt Quelle: Peter Zur
Anzeige
Parsau

Nach der Entwidmung der ehemaligen Bahnstrecke der Osthannoverschen Eisenbahn (OHE) zwischen Wittingen und Oebisfelde gab die Parsauer Ratsrunde um Bürgermeisterin Kerstin Keil jetzt grünes Licht für den Ankauf von Teilflächen der ehemaligen OHE-Gleisanlagen.

Nachdem die Preisverhandlungen fast ein Jahr andauert hatten, zog die Gemeinde jetzt die Option des Vorkaufsrechtes, wie Bürgermeisterin Kerstin Keil im Verlauf der Ratssitzung wissen ließ:„Nach vielen Diskussionen und Verhandlungen über das Für und Wider des Flächenkaufs ist das Ergebnis für die Gemeinde letztlich zufriedenstellend ausgefallen.“ Der Kaufpreis wurde im Rat aber nicht genannt.

Es handelt sich bei der Fläche um gut acht Hektar, die von der Gemeinde als naturbelassenes grünes Band unter anderem für Ausgleichsflächen genutzt werden sollen.

Die Ratsrunde gab außerdem grünes Licht für den Verkauf eines Gemeindeweges im Drömling an den Gräflichen Forstbetrieb. Zudem stimmt der Rat für den Ankauf einiger Wirtschaftswege, die bisher in den Händen der Feldmarkinteressengemeinschaft lagen und eine Größe von rund 4000 Quadratmetern haben. Diese Wege liegen im Einzugsbereich von Baugebieten, wie unter anderem dem Klingenberg. „Mit dem Verkauf des Gemeindeweges bleibt sichergestellt, dass dieser auch als Rad- und Fußweg erhalten bleibt. Mit dem Ankauf der Wirtschaftswege kommt die Gemeinde der Notwendigkeit nach, die schon zum Teil öffentlich genutzten Wege als Gemeindestraßen umzuwidmen“, hieß es aus der Ratsrunde.

Von Peter Zur

220 Fußballer, zehn Mannschaften, aber nur ein Fußballplatz: Der SV Blau-Weiß Rühen leidet unter akuter Platznot. Ihrem Ärger machten am Mittwoch besonders die jugendlichen Fußballer Luft: mit einer Demonstration vor der öffentlichen Ratssitzung. Die Politik brachte daraufhin einen zweiten Sportplatz auf den Weg. Bis der fertig ist, wird es aber noch dauern.

10.08.2017

„Ich bin stolz auf Leute wie dich. Weiter so, immer aufmerksam bleiben“, forderte Bürgermeister Karl Urban den Brechtorfer Benny Heine auf, dem er Mittwoch Nachmittag im Rathaus eine Ehrenurkunde des Niedersächsischen Innenministeriums dafür überreichte, dass er einem Menschen das Leben rettete.

10.08.2017
Brome Alter Mähbinder erntet zwei Fuder Roggen - Rühen: Bulldog-Club beim Tag der Niedersachsen

Der Bulldog-Club Drömling will kräftig mitmischen beim kommenden 35. Tag der Niedersachsen, der vom 1. bis 3. September vermutlich zehntausende Besucher nach Wolfsburg locken wird. Um denen dort auf der Technik-Meile etwas Gutes aus der alten Zeit hautnah und in Farbe bieten zu können, wurden am Montag mit dem Mähbinder erstmal zwei Fuder Roggen geerntet.

11.08.2017
Anzeige