Volltextsuche über das Angebot:

9 ° / 4 ° wolkig

Navigation:
Parkzonen sollen verschwinden

Brome Parkzonen sollen verschwinden

Weil der Verkehr auf der Ortsdurchfahrt wegen am Straßenrand parkenden Fahrzeugen oft ins Stocken gerät, soll die Verwaltung des Fleckens Brome prüfen, ob die farblich markierten Parkflächen auf der Fahrbahn - einige oder alle - entfernt werden können.

Voriger Artikel
Ersetzt Oberschule bald Haupt- und Realschule?
Nächster Artikel
Dach des Bürgerhauses soll saniert werden

Schwieriges Terrain für Autofahrer: Auf der Bromer Ortsdurchfahrt behindern parkende Fahrzeuge am Straßenrand den Verkehr - das soll sich nach Möglichkeit ändern.

Quelle: Rolf-Peter Zur

Brome. Anliegern und Autofahrern ist das Stop-and-go auf der Straße ein Ärgernis - außerdem erhöht es die Gefahr von Unfällen. „Der schon wegen der drei Ampeln und vier Parkzonen stockende Verkehr hat sich seit dem Umzug der Schlachterei in die Bahnhofstraße weiter verschärft“, begründete Bürgermeister Gerhard Borchert den Vorstoß. Mögliche Änderungen müssten aber in jedem Fall in Abstimmung mit der Landesbehörde für Straßenbau und Verkehr erfolgen.

Außerdem befasste sich die Ratsrunde ein weiteres Mal mit der Entwidmung der OHE-Strecke. Der Rat folgte einvernehmlich der am Vortag vom Bau- und Umweltausschuss ausgesprochenen Empfehlung im Hinblick auf eine Nachnutzung ein Vorkaufsrecht für die OHE-Trasse im Bereich des Fleckens anmelden. „Zu möglichen Nachnutzungen liegen bereits einige Anträge vor“, so Borchert. Dazu zähle auch eine von Verbänden geforderte touristische Nutzung mit Einbindung des Draisinenverkehrs zwischen Brome und Wittingen.

Zum Kaufpreis für die OHE-Liegenschaft konnte weder Borchert noch Verwaltungsvertreter Harald Paul etwas sagen, da die offizielle Entwidmung noch aussteht.

rpz

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Brome
Nussknacker in der Stadthalle

Hier lesen Sie die Sonderveröffentlichungen von AZ und WAZ zu vielen interessanten Themen. mehr

Chefredakteur Dirk Borth im Freitags-Talk auf Radio21

Dirk Borth, der Chefredakteur der Aller-Zeitung und der Wolfsburger Allgemeinen ist jetzt jeden Freitag um 16.30 Uhr bei Radio21 zu hören. "Borth im Radio" - aktuelle Kommentare aus der Region. mehr

Haben Sie Angst vor der Vogelgrippe?

Was ist los in Gifhorn?

Welche Veranstaltungen gibt es in Wolfsburg, Gifhorn und Umgebung? In unserer Datenbank finden Sie alle Infos. mehr

Ihre Tageszeitung auf dem Tablet lesen: Wir haben die besten Geräte, das passende Zubehör und tolle Angebote! Lassen Sie sich jetzt unverbindlich im AZ/WAZ Media Store beraten. mehr