Menü
Wolfsburger Allgemeine / Aller-Zeitung| Ihre Zeitung aus Wolfsburg Wolfsburger Allgemeine / Aller-Zeitung| Ihre Zeitung aus Wolfsburg
Anmelden
Brome Oberschule kommt nicht, Hauptschule bleibt
Gifhorn Brome Oberschule kommt nicht, Hauptschule bleibt
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
00:16 13.05.2017
Rühen: Der Schulausschuss der Samtgemeinde sprach sich dagegen aus, die Hauptschule auslaufen zu lassen. Quelle: Alexander Täger
Anzeige
Rühen

Ferner soll der Antrag bei der Landesschulbehörde auf Errichtung einer Oberschule mit gymnasialem Zweig in Rühen zurückgezogen werden. Die vom Gemeindeelternrat während der Sitzung geforderte Einrichtung einer Oberschule ohne gymnasialen Zweig fand keine Mehrheit. Tenor: Die Eltern wollten keine Oberschule. Als Beispiele wurden Weyhausen und Wesendorf angeführt. Außerdem hatte die Realschule im Vorfeld bereits eine Zusammenlegung mit der Hauptschule zwecks Bildung einer Oberschule abgelehnt.

Der ebenfalls während der Sitzung gemachte Vorschlag, eine Haupt- und Realschule einzurichten, wurde von der Verwaltung verworfen, da diese Schulform vom Gesetz her nicht mehr möglich sei. Mehrheitlich befürwortet wurde die Empfehlung, die Realschule in der jetzigen Form beizubehalten.

Die Idee, die Hauptschule in Rühen ab kommendem Schuljahr auslaufen zu lassen, fand einzig im Ausschussvorsitzenden Jörg Böse einen Befürworter - die anderen Mitglieder enthielten sich oder stimmten dagegen. Der ebenfalls kurzfristig eingebrachte Vorschlag von Astrid Leibach wiederum, die Hauptschule mit der Grundschule in Rühen zusammen zu legen, fand eine Mehrheit.

Die gefassten Empfehlungen werden am Donnerstag, 18. Mai, zunächst nichtöffentlich vom Samtgemeindeausschuss beraten, und ab 18.30 Uhr wird öffentlich in der Perle an der Ohre in Brome vom Samtgemeinderat über sie entscheiden.

jr

Brome Schulausschuss: Sitzung im Bromer Rathaus - Keine Empfehlung zur Schließung der Waldschule

Keine Empfehlung zu einer möglichen Schließung der Waldschule in Voitze gab am Dienstagabend der Schulausschuss in seiner Sitzung im Bromer Rathaus. Fast 100 Zuschauer hatte die Veranstaltung - Rekord!

09.05.2017
Brome Mehrere tausend Euro Schaden in Brome - Unbekannte hinterlassen Spur der Verwüstung

Eine Spur der Verwüstung hinterließen bislang unbekannte Täter in der Nacht zu Sonntag in Brome. Die Täter richteten einen Gesamtschaden in Höhe von mehreren tausend Euro an. Die Tatorte lagen an Braunschweiger Straße, Hauptstraße, Bahnhofstraße, Tannenweg, Erlenweg und Am Fuchsbau.

09.05.2017

Marode Bausubstanz und fehlende Räume: „Für die Gesamtsituation in der Grundschule gab es in den vergangenen vier Jahren nicht einen einzigen sinnvollen Lösungsschritt von Seiten des Schulträgers“, schimpft die Elternratsvorsitzende Katja Brauer. Jüngstes Ärgernis: In einem Klassenraum tropft Wasser von der Decke, „welches in einem Eimer aufgefangen wird“.

11.05.2017
Anzeige