Menü
Wolfsburger Allgemeine / Aller-Zeitung| Ihre Zeitung aus Wolfsburg Wolfsburger Allgemeine / Aller-Zeitung| Ihre Zeitung aus Wolfsburg
Anmelden
Brome Nur ein Straßenname erinnert noch an die Windmühlen
Gifhorn Brome Nur ein Straßenname erinnert noch an die Windmühlen
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
22:00 02.06.2017
Die Ehraer Holländerwindmühle: Bis 1905 stand sie in Brome, dann wurde sie umgesetzt.
Anzeige
Ehra-Lessien

Der Ort hatte in früheren Zeiten keine eigene Mühle, weiß Rolke: „Die Ehraer mussten ihr Korn zur Kiebitzmühle bringen, die zwischen Tülau und Voitze liegt. Das war natürlich sehr zeitaufwändig.“ Erst 1868 habe der Müllermeister Bleyer aus Gifhorn die Genehmigung bekommen, in Ehra eine Bockwindmühle zu bauen. „Die musste noch von Hand in den Wind gedreht werden.“

1905 schließlich stand eine Holländerwindmühle in Brome zum Verkauf. Bleyer habe sie gekauft und nach Ehra umsetzen lassen. „Beim Aufbau der neuen Mühle gab es einen tragischen Unfall. Ein Mühlenbauer aus Vorsfelde stürzte aus großer Höhe ab und verletzte sich tödlich“, so Rolke.

Bleyer habe die Mühle an seinen Schwiegersohn Lahmann vererbt. „Mit Beginn der Elektrifizierung ging das Geschäft der Windmühlen zurück und wurde unrentabel.“ Die hölzerne Windmühle in Ehra sei zuletzt nur noch mit einem Schrotgang mit Elektromotor betrieben worden. „1955 legte man die Mühle still und riss sie ab“, berichtet Rolke.

Übrig von der Mühle sind nur noch zwei Mühlsteine: Einer liegt auf dem Gelände des Tennisclubs und gehört der Gemeinde, der andere dem letzten Lahmann-Nachfahren, der den Stein in seine Grundstücksbegrenzung integriert hat.

Besuch aus Hannover: Björn Thümler, CDU-Fraktionsführer im niedersächsischen Landtag, besuchte jetzt im Rahmen seiner „Sommertour“ die Gemeinde Parsau und den westlichen Drömling.

01.06.2017
Brome Verkehrssicherheitsberater an der Parsauer Grundschule - Zu Fuß und mit dem Bus: Training für Schüler

Für ein Stückchen mehr Sicherheit im Straßenverkehr sorgen sollen die Busfahrschule und das Fußgängertraining, das die Kinder der Grundschule jetzt mit Hans-Heinrich Kubsch, Verkehrssicherheitsberater der Polizei Gifhorn, absolvierten.

28.05.2017
Brome Förderverein ist stolz auf die Leistun des Teams - Integrationsfußball-Turnier: Freude über den Sieg

Zum zweiten Mal wurde in Gifhorn jetzt das Integrationsfußballturnier ausgetragen - und gewonnen hat das Team aus der Flüchtlingswohnanlage in Lessien.

26.05.2017
Anzeige