Menü
Wolfsburger Allgemeine / Aller-Zeitung| Ihre Zeitung aus Wolfsburg Wolfsburger Allgemeine / Aller-Zeitung| Ihre Zeitung aus Wolfsburg
Anmelden
Brome Nun doch: Kreistag gegen Entwidmung
Gifhorn Brome Nun doch: Kreistag gegen Entwidmung
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
00:28 06.07.2015
Alte OHE-Strecke: Der Kreistag stimmte jetzt dafür, dass der Großraum Braunschweig eine Entwidmung verhindern soll. Dem ging eine hitzige Debatte voraus. Quelle: Täger (Archiv)
Anzeige

Zunächst wurden noch einmal ausführlich die bekannten Argumente ausgetauscht. Antragsteller Friedrich Lührs (FDP/ULG) und Warnecke sprachen sich für einen Erhalt der Strecke aus. Bei 22.000 Pendlern aus dem Nordkreis nach Wolfsburg wäre die Bahn eine wichtige Alternative. „Die Strecke ist tot“, sagte Walter Schulze (CDU) und sah sich darin einig mit Ottmar Bartels (SPD): Eine Reaktivierung wäre total unwirtschaftlich.

Dann trat nochmal der Grüne Warnecke ans Mikro und wies darauf hin, dass es den Kommunen, die für die Entwidmung seien, darum gehe, die Flächen der Strecke für Bauland zu nutzen. In Croya seien Gleise mit Wissen des Bürgermeisters illegal überbaut worden. Das wies Zeidler empört zurück. Es sei Sache der OHE als Privateigentümerin, wenn Bauherren auf ihrer Fläche bauten.

Mit 27 Ja- und 23 Nein-Stimmen bei zwei Enthaltungen votierte der Kreistag dafür, dass der Landkreis Gifhorn den Großraum Braunschweig auffordern soll, eine Entwidmung der stillgelegten Bahnstrecke zu verhindern.

rtm

Rühen. Ohne die Arbeit von Freiwilligen sähe es in vielen Gemeinden ziemlich düster aus. Zu den stillen Helden von Rühen zählen die Ehrenamtlichen der Mittwochsgruppe: Seit 15 Jahren sind sie im Einsatz für den Ort.

04.07.2015

Brome. Gibt es vom Land Niedersachsen Geld, um die Bromer Hauptstraße aufzumöbeln? Altbürgermeister Adolf Bannier hofft das zumindest.

02.07.2015

Samtgemeinde Brome. Das Raumwirrwarr an Rühens Schulen ist entwirrt - zumindest vorübergehend. Die Lehrer der drei Schulen haben sich zusammengesetzt und ein Konzept erstellt, das am Donnerstag vom Samtgemeinderat befürwortet wurde.

29.06.2015
Anzeige