Menü
Wolfsburger Allgemeine / Aller-Zeitung| Ihre Zeitung aus Wolfsburg Wolfsburger Allgemeine / Aller-Zeitung| Ihre Zeitung aus Wolfsburg
Anmelden
Brome Neues Dach für das Dorfgemeinschaftshaus
Gifhorn Brome Neues Dach für das Dorfgemeinschaftshaus
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
21:00 22.08.2017
Dorfgemeinschaftshaus Zicherie: Die brüchigen Asbest-Beton-Ziegel werden durch Blechplatten ersetzt. Quelle: Peter Zur
Zicherie

„Am Wochenende war die vorerst letzte Feier“, berichtet Schützenchef und stellvertretender Bürgermeister Wilfried Klopp. Das Abdecken und Entsorgen der Ziegel übernimmt die ausführende Dachdeckerfirma aus Brome. „Der Dachstuhl bleibt erhalten“, so Klopp, dessen Schützen-Präsidium Vorarbeiten wie das Dachaufmaß und die Beprobung der Ziegel auf Asbest vorgenommen hat.

Eine Neueindeckung des undichten Dachs mit Tonziegeln sei nach Berechnungen des Statikers nicht infrage gekommen: „Der Dachstuhl ist in Leichtbauweise ausgeführt.“ Etwas teuerer, aber vom Gewicht her „tragbar“ seien die Blechplatten: „Die sind auf der Innenseite geschäumt, damit sie nicht schwitzen“, hofft Klopp, dass die Dämmung auf der Decke des DGH durch das Wasser keinen bleibenden Schaden genommen hat und erneuert werden muss: „Das sehen wir, wenn das Dach runter ist.“

Erneuert werden auch die Dachrinnen, die Klopp zufolge nicht groß genug sind, um das anfallende Wasser auf zu nehmen, wovon zum Teil die Wasser-Probleme im DGH her rühren würden. Und auch der Dachüberstand werde verlängert, um jedweden Kontakt von Wasser und Mauerwerk zu unterbinden. Rund 28.000 Euro kostet die gesamte Maßnahme, einen Teil übernimmt die Samtgemeinde, weil sich das Feuerwehrhaus mit dem DGH das Dach teilt.

Von Jörg Rohlfs

Brome Zahlreiche Nester am Haus und im Schuppen - Kurt Schippman: Weyhausens größter Schwalbenfreund

Wenn er im Garten sitzt und den Vögeln beim Singen zuhört, geht ihm das Herz auf. In seinem Stall hat Kurt Schippmann extra Nester für Schwalben gebaut, und auch unter dem Dachüberstand am Haus gibt es zahlreiche Nester. Dort hängt sogar ein Schild mit der Aufschrift „Schwalbenhaus“ – Kurt Schippmann ist Weyhausens größter Schwalbenfreund.

24.08.2017

Große Aufregung am Sonntag in Rühen: Ein Frachtschiff auf dem Mittellandkanal meldete am Vormittag starken Rauch im Maschinenraum. Ein Großaufgebot der Feuerwehr rückte aus.

20.08.2017

Einen Motor gibt es nicht. Vorgeschrieben sind aber zwei Achsen und vier Räder, funktionierende Lenkung und Bremsen sowie eine zu allen Seiten geschlossene Karosserie. Das sind grob die wichtigsten Voraussetzungen für ein Fahrzeug beim „Großen Preis von Brome“.

20.08.2017