Menü
Wolfsburger Allgemeine / Aller-Zeitung| Ihre Zeitung aus Wolfsburg Wolfsburger Allgemeine / Aller-Zeitung| Ihre Zeitung aus Wolfsburg
Anmelden
Brome Neuen Krippen-Anbau offiziell übergeben
Gifhorn Brome Neuen Krippen-Anbau offiziell übergeben
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
00:28 27.02.2015
Offiziell übergeben: Die Spitze aus Verwaltung und Politik der Samtgemeinde inspizierte heute den neuen Krippenanbau des Kindergartens in Brome. Quelle: Jörg Rohlfs

Samtgemeindebürgermeisterin Manuela Peckmann bezeichnete dabei die Ende April 2014 getroffene, „nicht unumstrittene Entscheidung“ für den Bau der Krippe als die richtige: „Auch wenn wir nicht wirklich in die Zukunft sehen konnten“, so Peckmann mit Blick auf die Belegungszahlen.

Zurzeit werden acht Kinder im Alter von sieben Monaten bis drei Jahren täglich bis 16 Uhr in der vor zwei Wochen eröffneten Krippe betreut: „Ab April werden es zwölf sein“, so Peckmann, die die Fertigstellung des Anbaus in so kurzer Zeit als „sportliche Sache“ bezeichnete, die auch ohne Fristverlängerung seitens des Landes als Fördermittelgeber geklappt hätte.

Von den 522.000 Euro, die der Anbau gekostet habe, erwartet man demnach 115.000 Euro an Fördermitteln. 24.000 Euro seien für die Einrichtung der neuen Räumlichkeiten aufgewendet worden. Für die im Frühjahr anstehende Gestaltung des Außengeländes stünden Mittel im gerade verabschiedeten Haushalt der Samtgemeinde bereit. Mit Krippe, Kindergarten und der benachbarten Grundschule an einem Standort komme man dem Wunsch vieler Eltern nach kurzen Wegen und einer zentralen Anlaufstelle entgegen.

Neben der 200 Quadratmeter großen Krippe mit separatem Eingang und Gruppen-, Schlaf- und Sanitärraum entstanden ein neuer Mitarbeiterraum und ein großer Bewegungsraum, der von Kindergarten und Krippe gemeinsam genutzt werden soll. „Dank dieses Raums ist es im Kindergartenbereich viel ruhiger geworden - das ist eine echte Bereicherung“, so Kita-Leiterin Gabriele Janssen.

Samtgemeinde Brome. Das Führungskommando der Jugendfeuerwehren aus der Samtgemeinde Brome um den Gemeindejugendfeuerwehrwart Andree Müller aus Ehra-Lessien zeigt sich mit der Nachwuchsarbeit recht zufrieden.

23.02.2015

Ehra-Lessien. Der Spielplatz in Lessien, der Haushalt der Gemeinde, ein Zuschussantrag und freilaufende Katzen beschäftigten jetzt unter anderem die Politiker bei der Ratssitzung in Ehra. Es gab mehrfach längere Diskussionen.

19.02.2015

Brome. Überraschungen gab‘s zwar keine bei der inzwischen 16. Bromer Eiswette. Spaß hatten die Beteiligten und Zuschauer bei der alljährlichen Gaudi am Ohresee aber trotzdem.

15.02.2015