Menü
Wolfsburger Allgemeine / Aller-Zeitung| Ihre Zeitung aus Wolfsburg Wolfsburger Allgemeine / Aller-Zeitung| Ihre Zeitung aus Wolfsburg
Anmelden
Brome Neue Wiederbelebungspuppe für Sanitätsdienst
Gifhorn Brome Neue Wiederbelebungspuppe für Sanitätsdienst
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
12:00 14.12.2016
Neues Übungsgerät: Host-Dieter Hellwig (l.) übergab den Schulsanitätern der Realschule Rühen eine Wiederbelebungspuppe. Quelle: Alexander Täger
Rühen

Er hatte eine neue Wiederbelebungspuppe im Gepäck, mit der die Herz-Lungen-Wiederbelebung erlernt werden kann. Das moderne Gerät besitzt unter anderem eine Kontrollanzeige, die die korrekte Anwendung anzeigt. Es ersetzt die mittlerweile in die Jahre gekommene Puppe, an der die Rühener Schulsanitäter bisher übten.

Im nächsten Jahr sind außerdem wieder Lehrgänge und Fortbildungen beim DRK in Gifhorn geplant. Die Fahrten wolle wieder der Rühener DRK-Ortsverein organisieren, sagte Vorsitzende Helene Buhl, die ebenfalls bei der Übergabe dabei war.

Schon seit Mitte der 1990er Jahre gibt es den Schulsanitätsdienst an der Realschule. Derzeit gibt es zwei Kurse: einen für Anfänger, und einen für Fortgeschrittene. Geleitet werden beide Gruppen seit kurzem von Lehrer Oliver Funk, der in dieser Funktion Nachfolger von Vanessa Giesin ist.

„Ich finde es gut, dass ihr euch dazu bereit erklärt habt, diese wichtige Aufgabe zu übernehmen“, lobte Hellwig die Schüler. Abgesehen von der Leistung Erster Hilfe komme es auch darauf an, „da zu sein, zu helfen und zu trösten“. Denn: „Viele Menschen gehen einfach vorbei und tun nichts.“

tgr

Brome Gemeinderat beschließt Bebauungsplan Priasfeld Ost IV - 23 neue Bauplätze geplant

Es geht voran: Der Gemeinderat Bergfeld beschloss am Mittwochabend einstimmig den Bebauungsplan für das geplante Baugebiet Priasfeld Ost IV. Auf dem 2,3 Hektar großen Areal im Südosten des Dorfes sind 23 Bauplätze geplant.

08.12.2016

Mit Teilen von Weihnachtsliedern und Sprechgesang auf Deutsch begrüßten knapp 20 Kinder im Flüchtlingsheim (Bammel-Haus) am Nikolausabend die imposante rot-weiß-schwarze Erscheinung, die ihnen dank der Familie Christensen aus Altendorf kleine Päckchen mit süßem Inhalt mitgebracht hatte.

07.12.2016
Brome Parsau: Mehr als 200 Besucher beim Konzert - Ein Reigen an internationalen Weihnachtsliedern

Es geht mit großen Schritten auf Weihnachten zu. Das zeigte sich am Freitagabend in der Christuskirche Parsau beim traditionellen Adventskonzert. Denn dort konnte der Kirchenvorstand mit Ralf Bruno Lichtnack an der Spitze im Rahmen des lebendigen Adventskalenders weit über 200 Besucher begrüßen, die die harten Kirchenbänke den bequemen Fernsehsesseln vorzogen - und ihre Entscheidung nicht bereuten.

04.12.2016