Volltextsuche über das Angebot:

11 ° / 6 ° wolkig

Navigation:
Mutwillig entfernt: Rotmilan-Horst verschwunden

Zicherie/Tülau Mutwillig entfernt: Rotmilan-Horst verschwunden

Zicherie/Tülau. Am Bauernende bei Tülau ist der Horst eines Rotmilans verschwunden. Der Verdacht liegt nahe, dass er mutwillig entfernt wurde, eventuell sogar mit großem technischen Gerät. Waren es Windpark-Verfechter?

Voriger Artikel
Auch Pendler-Busse sollen stündlich fahren
Nächster Artikel
Jugendfeuerwehr: Sieg für Brechtorf/Eischott

Zuhause des Rotmilans: Am Bauernende bei Tülau fehlt von dem Horst jede Spur - die Untere Naturschutzbehörde erstattete Strafanzeige.

Sowohl die Bürgerinitiative (BI) GegenWind-Park Zicherie/Tülau als auch Kreisrat Detlev Loos gehen davon aus, dass der verschwundene Horst von Menschenhand zerstört wurde. „Der ist wie vom Staubsauger verschluckt“, sagt BI-Sprecher Bernd Grunau, Loos stellt fest: „Bei einem Sturm würde man zumindest Reste finden.“ „Das ist ein Straftatbestand“, betont Loos, die Untere Naturschutzbehörde habe Strafanzeige bei der Polizei Brome gestellt. „Mit dieser Sache wird sich die Staatsanwaltschaft befassen“, ist Loos sicher, denn der Rotmilan steht auf der roten Liste streng geschützter Vögel.

Sollte das Motiv tatsächlich gewesen sein, durch die Vertreibung des Rotmilans den Windpark zu ermöglichen, wäre diese Rechnung nicht aufgegangen. Loos: „Es reicht die Feststellung eines Horstes, um das Gebiet dauerhaft als Rotmilan-Gebiet auszuweisen.“ Zumal bereits ein neuer Horst entdeckt wurde. An der Kartierung der Horste hat die BI massiv mitgewirkt. Nachdem in einer ersten Untersuchung im Auftrag des Zweckverbands Großraum Braunschweig (ZGB) „von minderwertigem Gehölz“ die Rede war, hat die BI selber die Gegend unter die Lupe genommen und etliche Horste entdeckt, „sowohl vom Rotmilan als auch von anderen Greifvögeln“, so Grunau. Fest stehte, „dass da, wo die Windräder stehen sollen, das Jagdrevier mehrerer Rotmilane ist“. Und Windpark und Rotmilan, das geht nicht zusammen. Loos bestätigt: „Ein Windrad muss mindestens 1000 Meter Abstand zum Horst haben.“

tru/rpz

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Brome
Nussknacker in der Stadthalle

Hier lesen Sie die Sonderveröffentlichungen von AZ und WAZ zu vielen interessanten Themen. mehr

Chefredakteur Dirk Borth im Freitags-Talk auf Radio21

Dirk Borth, der Chefredakteur der Aller-Zeitung und der Wolfsburger Allgemeinen ist jetzt jeden Freitag um 16.30 Uhr bei Radio21 zu hören. "Borth im Radio" - aktuelle Kommentare aus der Region. mehr

Haben Sie Angst vor der Vogelgrippe?

Was ist los in Gifhorn?

Welche Veranstaltungen gibt es in Wolfsburg, Gifhorn und Umgebung? In unserer Datenbank finden Sie alle Infos. mehr

Ihre Tageszeitung auf dem Tablet lesen: Wir haben die besten Geräte, das passende Zubehör und tolle Angebote! Lassen Sie sich jetzt unverbindlich im AZ/WAZ Media Store beraten. mehr