Menü
Wolfsburger Allgemeine / Aller-Zeitung| Ihre Zeitung aus Wolfsburg Wolfsburger Allgemeine / Aller-Zeitung| Ihre Zeitung aus Wolfsburg
Anmelden
Brome Museumsbesucher erleben alte Handwerkskünste
Gifhorn Brome Museumsbesucher erleben alte Handwerkskünste
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
21:00 29.09.2016
Lebendiges Museum auf Burg Brome: Die Besucher staunten über die alten Handwerkskünste - wie bei Gerd Blanke (l.), der an der Drechselbank stand. Foto: Alexander Täger Quelle: Alexander Täger
Anzeige

In vielen der Werkstätten wurde gearbeitet, und überall gab es etwas bei den ehrenamtlichen Burgmitarbeitern zu sehen. Zum Beispiel bei Schuster Jan Elfert: Er zeigte, wie Schuhe ohne Maschineneinsatz gefertigt werden. Das Licht dazu spendete ihm die historische Schusterkugel.

Nebenan stand Gerd Blanke an der Drechselbank und stellte Fingerkreisel aus Holz her - sehr zur Freude der jüngeren Burgbesucher. „Der funktioniert ja super“, lachte ein Junge, nachdem er den Kreisel umgehend auf seine Funktion hin getestet hatte.

Mit dabei war auch Seilermeister Gerhard Donath, der zeigte, wie Seile gedreht werden. Die Druckerei, die von den Ehrenamtlichen erst vor kurzem gewartet worden war, hatte ebenso geöffnet wie die Textilabteilung. Dort konnte unter anderem Karl-Heinz Jung beim Wolle kämmen über die Schulter geschaut werden.

Besucherin Erika Selle aus Weyhausen war begeistert von den Handwerkstechniken von einst, die es in dieser Form kaum noch gibt: „Wunderbar“, befand sie. „Jedes Schulkind sollte einmal hier gewesen sein.“

tgr

Bisher unbekannte Täter versuchten an den Inhalt eines Zigarettenautomaten zu gelangen. Zwischen Mittwoch, 21.09. und Montag, 26.09.2016 versuchten sie einen Zigarettenautomaten an der Außenwand einer Pizzeria in der Giebelstraße zu sprengen.

27.09.2016

Parsau. Geografisch betrachtet liegen zwischen der Münchner Theresienwiese und dem Platz vor der Parsauer Gaststätte Unter den Eichen rund 500 Kilometer Luftlinie. Stimmungsmäßig waren die beiden Orte am Samstagabend aber ganz dicht beieinander: Während in der bayerischen Hauptstadt das Oktoberfest tobt, stieg in Parsau die Hüttengaudi.

25.09.2016

Parsau. Noch bis Ende Oktober werden sich Autofahrer und Anlieger auf Behinderungen durch Restarbeiten an der Baustelle an der B 244 in Croya einstellen müssen. Das teilte Parsaus Bürgermeisterin Kerstin Keil (CDU) bei der Gemeinderatssitzung am Donnerstag mit.

26.09.2016
Anzeige