Menü
Wolfsburger Allgemeine / Aller-Zeitung| Ihre Zeitung aus Wolfsburg Wolfsburger Allgemeine / Aller-Zeitung| Ihre Zeitung aus Wolfsburg
Anmelden
Brome Mühlenrad an Rehfeldscher Mühle dreht sich
Gifhorn Brome Mühlenrad an Rehfeldscher Mühle dreht sich
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
15:35 23.05.2018
Brome: Anlässlich des internationalen Mühlentages hatte auch die Rehfeldsche Mühle für Besucher geöffnet. Quelle: Peter Zur
Brome

 Nach einigen Jahren Pause ermöglichten Regina und Alexander Remrans als neue Besitzer des Solitärgebäudes und Café-Betreiber gemeinsam mit dem Museums- und Heimatverein die Präsentation der Mühlenanlage für die Öffentlichkeit. So konnten die Besucher nicht nur das Wasserrad bestaunen, das sich im Ohrelauf drehte, sondern auch das aufwendig restaurierte und wieder funktionstüchtige Mahlwerk im Keller des Gebäudes.

Besucher auf Rundreise durch den Landkreis

„Ambiente des Cafés, Fischtreppe und Wassermühle: Hier passt einfach alles zusammen“, waren die Besucher Gudrun und Karl-Heinz Poetsch aus Rötgesbüttel begeistert. Auch Silvia und Günter Fehr aus Hillerse, die den Pfingstmontag für eine Rundreise durch den Landkreis nutzten, waren begeistert. „Auch wenn wir schon lange im Kreis leben, gibt es noch Interessantes und Sehenswertes zu entdecken“, sagten sie.

Ehrenamtliche bringen Mühlenrad auf Vordermann

Dafür dass sich das Mühlenrad wieder drehte, hatten Andreas Schünemeyer und Kai Brinkmann vom Bromer Naturschutz- und Angelverein gesorgt. „Sie haben wie in alten Zeiten das Wasser am Ohre-Sperrwerk auf das Mühlenrad umgeleitet“, berichtete MHV-Vorstandsmitglied Detlev Deipenau. Er hielt für die Besucher an einem Stand weitere geschichtliche Informationen über die nachweislich mehr als 340 Jahre alte Mühlentradition im Flecken und zur allgemeinen Bromer Geschichte bereit.

Von Peter Zur

Die Eichen auf der Giebelstraße ab dem Ortsausgang Rühen in Richtung Giebel sind extrem stark vom Eichenprozessionsspinner befallen. Die Gemeinde warnt dringend davor, auf der Straße zu Fuß oder per Fahrrad unterwegs zu sein.

25.05.2018

Falkner für einen Tag: Auf der Burg Brome konnten die Teilnehmer eines Workshops nun den Umgang mit den Greifvögeln lernen. Museumsleiter Dr. Christoph Schmidt begrüßte dazu neben den Teilnehmern auch Thomas Wamser und Kimberly Wöhrmann aus der Eventfalknerei des Wildparks Müden/Örtze.

25.05.2018

Schon über Generationen hinweg werden Bewohner am Pfingstsonntagmorgen durch den hellen Gesang von Kindern des Ortes geweckt. Dieser Brauch zählt zu einem der traditionellen Pfingstrituale in Voitze, um die helle Jahreszeit einzuleiten.

20.05.2018