Menü
Wolfsburger Allgemeine / Aller-Zeitung| Ihre Zeitung aus Wolfsburg Wolfsburger Allgemeine / Aller-Zeitung| Ihre Zeitung aus Wolfsburg
Anmelden
Brome Lebendiger Sommer auch ohne klassisches Burgfest
Gifhorn Brome Lebendiger Sommer auch ohne klassisches Burgfest
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
00:16 24.01.2016
Abkehr vom Mittelalter: Derzeit laufen Gespräche über die zukünftige Ausrichtung des Bromer Burgfestes. Quelle: Rolf-Peter Zur (Archiv)
Anzeige

Sicher ist auch, dass es in diesem Jahr noch kein wie auch immer geartetes Burgfest geben wird.

„Dafür reicht allein schon die Zeit nicht mehr aus. 2016 wird kurzfristig geplant, es wird andere Aktionen geben, die dafür sorgen, dass wir einen lebendigen Sommer haben“, sagt Siemann. Eine Entscheidung darüber, wie ein künftiges Burgfest aussehen könnte, werde die Bildungs- und Kultur GmbH nicht im Alleingang treffen, sondern „gemeinsam mit den Akteuren vor Ort“. Vor allem mit der neuen Museumsleitung - die spätestens bis Ostern installiert sein wird: „Zurzeit laufen die Bewerbungsgespräche“, verrät die Geschäftsführerin.

Die Abkehr vom bisherigen, vom Mittelalter dominierten Konzept des Burgfestes habe inhaltliche Gründe: „Die Burg wurde später gebaut. Außerdem gibt es wirklich genug Mittelalter-Events.“ Die Neu-Orientierung, die etwas „substantiell besonderes“ sein sollte, sei wegen der langen Unterbrechung - 2010 fand wegen der Burgsanierung das letzte Fest statt - ohnehin angesagt: „Wir können nicht nahtlos anknüpfen“, sagt Siemann.

Die Diskussion mit allen Beteiligten - neue Museumsleitung, Museums- und Heimatverein, Handels- und Gewerbeverein und Flecken Brome - sei ergebnisoffen. Sicher ist laut Siemanns nur eines: „Es wird nicht irgendein Volksfest geben.“

 jr

Zicherie. Auch wenn es bis zur neuen Badesaison noch ein bisschen dauert: Die Mitglieder des Fördervereins zum Erhalt des Freibades der Samtgemeinde Brome blickten bei der Jahresversammlung schon voraus.

22.01.2016

Brome. Zurzeit läuft die Bestandsaufnahme der Bausubstanz im Ortskern des Flecken Brome - und um die ist es bei einigen Bauten augenfällig nicht gut bestellt, wie das Stützgerüst an der Fassade des Hauses Baucke seit einiger Zeit beweist.

18.01.2016

Brome. Seit mehr als vier Jahrzehnten ist der Jungschützenball ein kultureller Höhepunkt im gesellschaftlichen Leben im Flecken Brome.

12.01.2016
Anzeige