Menü
Wolfsburger Allgemeine / Aller-Zeitung| Ihre Zeitung aus Wolfsburg Wolfsburger Allgemeine / Aller-Zeitung| Ihre Zeitung aus Wolfsburg
Anmelden
Brome Koi-Teich ist Blickfang im Garten der Buhls
Gifhorn Brome Koi-Teich ist Blickfang im Garten der Buhls
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
14:05 16.07.2018
Gelassenheit und Ruhe: Im Garten von Helene und Peter Buhl strahlen nicht nur die großen Koi-Karpfen beides aus. Quelle: Alexander Täger
Rühen

Einige Besucher stehen auf dem überdachten Deck am Rande des großen Teiches im Garten von Helene und Peter Buhl. Lange schauen manche von ihnen den Koi-Karpfen zu, die im Wasser gelassen und majestätisch ihre Runden drehen. Und, wie die gesamte Anlage, mit der sich Buhls kürzlich an der Landfrauen-Aktion „Offene Gärten“ beteiligt hatten und dabei zahlreiche Interessierte begrüßen konnten, eine große Ruhe ausstrahlen.

Europäische und asiatische Akzente prägen den Garten

Das Thema Ruhe zieht sich wie ein roter Faden durch das weitläufige Kleinod, in dem europäische und asiatische Akzente unaufdringlich miteinander verwoben sind. Das zeigt sich schon am Durchgang vom Hof in den Garten, wo eine steinerne, rund zwei Meter hohe, friedlich in sich ruhend wirkende Buddha-Statue die Besucher zu begrüßen scheint. Im Garten selbst bildet der Koi-Teich nebst Deck den zentralen Blickfang. Ein Bachlauf mit kleinem Wasserfall, durch eine Tuffsteinmauer umrahmt, rundet das stimmige Bild ab. Gegenüber ist es ein großer Apfelbaum, der als Solitärpflanze Schatten spendet und – genau – große Ruhe ausstrahlt.

In dem Idyll gibt es gleich mehrere gemütliche Sitzgelegenheiten, die an diesem Tag gerne in Anspruch genommen wurden: von Gästen, die aus dem Dorf und auch von außerhalb zu Besuch kamen, sich die Gartenanlage ansahen und sich dabei auch ein Stück Kuchen schmecken lassen konnten.

Von Alexander Täger

In den Tagen des Ramadan konnten die Mitarbeiter des Bergfelder Hilfsvereins Katachel im nordafghanischen Kunduz erfolgreich Hilfsgüter an Witwen mit Kindern und Behinderte übergeben. „Im Land am Hindukusch sind allein stehende Frauen mit ihren Kindern ansonsten völlig unversorgt“, so die Vorsitzende Sybille Schnehage.

15.07.2018

Höhere Einnahmen als im Vorjahr und Geld für den Abbau von Schulden: Der Flecken Brome hat seinen Haushaltsplan für das Jahr 2018 verabschiedet. Bürgermeister Gerhard Borchert sieht seine Kommune auf einem guten Weg.

13.07.2018
Brome Für zwei Millionen Euro - Investor plant Solarpark in Brome

Auf 2,5 Hektar Fläche möchte die Sybac Solar Entwicklungs-GmbH in Brome einen Solarpark errichten und dafür etwa zwei Millionen Euro investieren. Der Flecken tut sich schwer mit diesem Investor.

11.07.2018