Volltextsuche über das Angebot:

3 ° / 0 ° Gewitter

Navigation:
Kita-Kinder pflanzen Bäume für eigenen Kinderwald

Projekt in Ehra-Lessien Kita-Kinder pflanzen Bäume für eigenen Kinderwald

Nahe des Vogellehrpfades in der Bickelsteiner Heide bei Ehra-Lessien gibt es seit kurzem einen Kinderwald. Gepflanzt haben in die Vorschulkinder aus der Kita Zwergenland mit Unterstützung von Eltern und Revierförster Johannis Ditges.

Voriger Artikel
Investitionsstau macht Neuverschuldung notwendig
Nächster Artikel
Hoitlingen: Ehemalige Kreisstraße 33/2 wird saniert

Naturnahes Projekt: Kita-Kinder aus Ehra-Lessien haben Bäume für einen Kinderwald gepflanzt.
 

Quelle: Peter Zur

Ehra-Lessien. Ausgerüstet mit Schaufeln und wetterfester Kleidung brachen jüngst die Vorschulkinder aus der Kita „Zwergenland“ voller Begeisterung in die Bickelsteiner Heide auf. In Begleitung von Eltern pflanzten sie gemeinsam mit Revierförster Johannis Ditges in einem Waldstück nahe des Vogellehrpfades junge Bäume.

„Die Pflanzaktion in freier Natur ist ein Baustein unseres Projektes, das unter dem Motto Kinderwald steht“, erklärte Kita-Leiterin Doris Schatz. In dem Projekt, das im September angelaufen ist, beschäftigen sich 14 Vorschulkinder intensiv mit Waldbäumen, deren Veränderungen im Laufe der Jahreszeiten und den Verarbeitungsmöglichkeiten. Nach theoretischen Betrachtungen zum Thema setzten die Vorschulkinder dem Projekt jetzt mit dem Praxistag das Sahnehäubchen auf.

Schon der Spaziergang über den Vogellehrpfad bis hin zum Waldstück, das eigens von Revierförster Ditges für den ersten Kinderwald ausgesucht worden war, war für die Kinder ein Erlebnis. Und sie waren gut vorbereitet und konnten die verschiedenen Baumarten sehr gut auseinanderhalten, wie Ditges im Verlauf der durchaus schweißtreibenden Pflanzaktion feststellte. Unter anderem wurden kleine Eichen, Buchen und Esskastanien in den Waldboden gesetzt.

„Wir freuen uns natürlich über die Unterstützung durch den Revierförster und Eltern, die uns die Bäume zur Verfügung gestellt haben“, sagte Schatz, die wie Eltern und Ditges fest davon ausgeht, dass der Kinderwald von den Vorschulkindern auch zukünftig besucht wird, weil sie sehen wollen, wie sich ihre Bäume entwickeln.

Von Peter Zur

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Brome

Ausbildungsplatz in der Region Gifhorn gesucht? Dann schau bei Azubify.de vorbei, deiner Anlaufstelle für alles rund um die Ausbildung in Gifhorn. Powered by AZ. mehr

Kommt es zur Neuauflage der Großen Koalition?

Ihre Tageszeitung auf dem Tablet lesen: Wir haben die besten Geräte, das passende Zubehör und tolle Angebote! Lassen Sie sich jetzt unverbindlich im AZ/WAZ Media Store beraten. mehr