Volltextsuche über das Angebot:

1 ° / -6 ° wolkig

Navigation:
Kerstin Keil (CDU) ist neue Bürgermeisterin

Parsau Kerstin Keil (CDU) ist neue Bürgermeisterin

Parsau. Kerstin Keil (CDU) ist neue Parsauer Bürgermeisterin. Bei der Sitzung des Gemeinderates am Mittwochabend wurde sie zur Nachfolgerin des zuvor zurückgetretenen Joachim Zeidler (CDU) gewählt.

Voriger Artikel
Notunterkünfte füllen sich langsam
Nächster Artikel
Bald kommen weitere 350 Flüchtlinge

Veränderung in Parsau: Kerstin Keil ist neue Bürgermeisterin der Gemeinde, ihr Vorgänger Joachim Zeidler gratulierte zur Wahl.

Quelle: Alexander Täger

Keil erhielt bei der geheimen Wahl sieben Ja- und vier Nein-Stimmen. In ihr bisheriges Amt als Verwaltungsvertreterin wurde Sigrun Bürger gewählt.

Zeidler, der das Bürgermeisteramt seit November 2011 inne hatte, gab gesundheitliche Gründe für seinen Rücktritt an. Der sei ihm nicht leicht gefallen. Die Gemeinde benötige aber einen Bürgermeister, der sich voll auf die anstehenden Aufgaben - wie etwa den Baugebieten oder der Ortsdurchfahrt Croya - konzentrieren könne.

Zeidler bleibt weiter Ratsmitglied. Die CDU habe keinen Nachrücker und es sei außerdem der Wunsch der Fraktion gewesen. Darüber hinaus wolle er die 30-jährige Ratsmitgliedschaft, die er im nächsten Jahr erreicht, gerne komplettieren. „Es hat mir Spaß gemacht“, betonte Zeidler, der vor der Wahl an den Rat appellierte, seine Nachfolgerin zu unterstützen.

* Das Baugebiet Kälberanger wird derzeit erschlossen. Laut Zeidler sei damit zu rechnen, dass die Arbeiten in der 43. Kalenderwoche abgeschlossen seien. Sieben Kaufverträge seien schon geschlossen, die anderen elf Grundstücke reserviert.

* Zum Baugebiet Klingenberg, wo das neue Feuerwehrgerätehaus und etwa 20 Baugrundstücke entstehen sollen, liegt ein Vorentwurf des Bebauungsplanes vor.

* Wie Zeidler mitteilte, habe die Landesschulbehörde der Gemeinde mitgeteilt, dass der Status des alten Schulgebäudes als Außenstelle zum Ende des Schuljahres aufgehoben werden soll. Vermutlich werde das Gebäude dann an die Gemeinde, der auch das Grundstück gehöre, fallen. Allerdings bestehe noch ein Nutzungsrecht.

tgr

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Brome
Weihnachtsmärchen "Der gestiefelte Kater"

Hier lesen Sie die Sonderveröffentlichungen von AZ und WAZ zu vielen interessanten Themen. mehr

Chefredakteur Dirk Borth im Freitags-Talk auf Radio21

Dirk Borth, der Chefredakteur der Aller-Zeitung und der Wolfsburger Allgemeinen ist jetzt jeden Freitag um 16.30 Uhr bei Radio21 zu hören. "Borth im Radio" - aktuelle Kommentare aus der Region. mehr

Haben Sie Angst vor der Vogelgrippe?

Was ist los in Gifhorn?

Welche Veranstaltungen gibt es in Wolfsburg, Gifhorn und Umgebung? In unserer Datenbank finden Sie alle Infos. mehr

Ihre Tageszeitung auf dem Tablet lesen: Wir haben die besten Geräte, das passende Zubehör und tolle Angebote! Lassen Sie sich jetzt unverbindlich im AZ/WAZ Media Store beraten. mehr