Menü
Wolfsburger Allgemeine / Aller-Zeitung| Ihre Zeitung aus Wolfsburg Wolfsburger Allgemeine / Aller-Zeitung| Ihre Zeitung aus Wolfsburg
Anmelden
Brome Keine Empfehlung zur Schließung der Waldschule
Gifhorn Brome Keine Empfehlung zur Schließung der Waldschule
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
21:52 09.05.2017
Zukunft unklar: Der Schulausschuss gab keine Empfehlung zur Grundschule in Voitze ab. Quelle: Jörg Rohlfs (Archiv)
Anzeige
Samtgemeinde Brome

Im Rahmen der Beratungen zur Neueinteilung der Schulbezirke zum Schuljahr 2018/19 - zum einen die Ganztags- Grundschulstandorte betreffend, zum anderen die Grundschulen generell - musste der Ausschuss sich auch mit der Frage von Standortschließungen befassen. Und zwar aufgrund einer Entscheidung des Samtgemeinderates aus 2013 im Zusammenhang mit der Sanierung und dem Ausbau der Grundschule Brome, in die Grundschule Voitze nicht mehr zu investieren, und nach Fertigstellung in Brome, neu über die Bezirke zu beraten.

„Wir müssen diese Diskussion führen“, erklärte denn auch der Ausschussvorsitzende Jörg Böse in Richtung Zuschauer, die während einer voran gehenden Fragestunde, diese Notwendigkeit angezweifelt hatten und die Vorzüge der Waldschule für die Kinder hervor hoben und den „rein finanziellen Erwägungen“ der Samtgemeinde entgegenstellten.

Das Meinungsbild im Ausschuss war heterogen und reichten von der Erstellung einer neuen Verwaltungsvorlage über das Infragestellen eines wesentlichen Einsparpotentials nach einer Schließung und der Frage nach einer Auslastung in Brome, wenn Voitze bestehen bliebe. Letztlich folgte das Gremium dem Antrag von Gerhard Borchert, nichts zu empfehlen. Als nächstes berät der Samtgemeinde-Ausschuss das Thema, dann entscheidet (voraussichtlich) der Rat in seiner nächsten Sitzung.

Was die Ganztags-Bezirke betrifft, wurde empfohlen, ab 2018 Kinder aus Tülau, Voitze und Ehra Lessien nicht mehr wie bisher in Parsau, sondern in Brome zu beschulen.

jr

Brome Mehrere tausend Euro Schaden in Brome - Unbekannte hinterlassen Spur der Verwüstung

Eine Spur der Verwüstung hinterließen bislang unbekannte Täter in der Nacht zu Sonntag in Brome. Die Täter richteten einen Gesamtschaden in Höhe von mehreren tausend Euro an. Die Tatorte lagen an Braunschweiger Straße, Hauptstraße, Bahnhofstraße, Tannenweg, Erlenweg und Am Fuchsbau.

09.05.2017

Marode Bausubstanz und fehlende Räume: „Für die Gesamtsituation in der Grundschule gab es in den vergangenen vier Jahren nicht einen einzigen sinnvollen Lösungsschritt von Seiten des Schulträgers“, schimpft die Elternratsvorsitzende Katja Brauer. Jüngstes Ärgernis: In einem Klassenraum tropft Wasser von der Decke, „welches in einem Eimer aufgefangen wird“.

11.05.2017
Brome Zum Saisonstart am 13. Mai ist der Eintritt frei - Freibad Brome für die ersten Schwimmer bereit

Mit dem Anschwimmen wird in Brome traditionell die Freibad-Saison eröffnet. Dazu laden die Samtgemeinde als Trägerin der Anlage, der Förderverein zum Erhalt des Freibades, die DLRG und der Flecken Brome am Samstag, 13. Mai, um 13 Uhr alle Schwimm- und Badebegeisterten ein, teilt Marco Helmke von der Verwaltung mit. Der Eintritt ist frei.

07.05.2017
Anzeige