Volltextsuche über das Angebot:

5 ° / -3 ° wolkig

Navigation:
Kanalisation in Ordnung

Rühen Kanalisation in Ordnung

Rühen. Im Sommer kam es in Rühen mehrfach zu vollgelaufenen Kellern und kurzzeitig gefluteten Straßen durch starken Regen. Mit der Kanalisation sei aber alles in Ordnung, versichert Bürgermeister Karl-Peter Ludwig.

Voriger Artikel
Thema "Landverlust" lockt Betroffene an
Nächster Artikel
Radfahrerin (49) bei Unfall schwer verletzt

Vollgelaufene Keller: Im Sommer war die Rühener Feuerwehr mehrfach nach Starkregen-Fällen im Dauereinsatz - die Kanalisation sei dafür aber nicht verantwortlich, so der Bürgermeister.

Quelle: Täger (Archiv)

„Gegen solche Starkregenereignisse ist keine Kanalisation gefeit und auch nicht darauf ausgelegt“, erklärt Ludwig, der auch Verbandsvorsteher des für Ab- und Regenwasser zuständigen Wasserverbands Vorsfelde ist. Gebaut werde nach DIN-Norm. Alle Kanäle würden regelmäßig gesäubert und gespült. Zudem fänden turnusmäßig Untersuchungen statt. Auch die Gräben, wo es keinen Rückstau gegeben habe, würden regelmäßig besichtigt. „Da ist alles in Ordnung“, betont Ludwig. „Aber wenn in kurzer Zeit so viel Regen fällt, schafft das keine Kanalisation.“

Die Sorge einiger Bürger, dass sich die Probleme mit dem geplanten Neubaugebiet Koleitsche häufen könnten, ist laut Ludwig unbegründet. „Das eine hat mit anderem nichts zu tun“, so der Bürgermeister. „Die Vorflut des neuen Baugebietes Koleitsche geht in eine ganz andere Richtung und in einen ganz anderen Graben.“

Probleme mit vollgelaufenen Kellern bestünden allerdings seit vielen Jahren an einigen Stellen im Ort, insbesondere an tiefer liegenden Gebäuden. Beziehungsweise dort, wo ohnehin hohe Grundwasserstände herrschten. Vereinzelt seien in Häusern - obwohl vorgeschrieben - auch keine Rückschlagventile verbaut, erklärt der Verbandsvorsteher.

tgr

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Brome
Nussknacker in der Stadthalle

Hier lesen Sie die Sonderveröffentlichungen von AZ und WAZ zu vielen interessanten Themen. mehr

Chefredakteur Dirk Borth im Freitags-Talk auf Radio21

Dirk Borth, der Chefredakteur der Aller-Zeitung und der Wolfsburger Allgemeinen ist jetzt jeden Freitag um 16.30 Uhr bei Radio21 zu hören. "Borth im Radio" - aktuelle Kommentare aus der Region. mehr

Haben Sie Angst vor der Vogelgrippe?

Was ist los in Gifhorn?

Welche Veranstaltungen gibt es in Wolfsburg, Gifhorn und Umgebung? In unserer Datenbank finden Sie alle Infos. mehr

Ihre Tageszeitung auf dem Tablet lesen: Wir haben die besten Geräte, das passende Zubehör und tolle Angebote! Lassen Sie sich jetzt unverbindlich im AZ/WAZ Media Store beraten. mehr