Menü
Wolfsburger Allgemeine / Aller-Zeitung| Ihre Zeitung aus Wolfsburg Wolfsburger Allgemeine / Aller-Zeitung| Ihre Zeitung aus Wolfsburg
Anmelden
Brome Kanalisation in Ordnung
Gifhorn Brome Kanalisation in Ordnung
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
00:23 17.11.2014
Vollgelaufene Keller: Im Sommer war die Rühener Feuerwehr mehrfach nach Starkregen-Fällen im Dauereinsatz - die Kanalisation sei dafür aber nicht verantwortlich, so der Bürgermeister. Quelle: Täger (Archiv)
Anzeige

„Gegen solche Starkregenereignisse ist keine Kanalisation gefeit und auch nicht darauf ausgelegt“, erklärt Ludwig, der auch Verbandsvorsteher des für Ab- und Regenwasser zuständigen Wasserverbands Vorsfelde ist. Gebaut werde nach DIN-Norm. Alle Kanäle würden regelmäßig gesäubert und gespült. Zudem fänden turnusmäßig Untersuchungen statt. Auch die Gräben, wo es keinen Rückstau gegeben habe, würden regelmäßig besichtigt. „Da ist alles in Ordnung“, betont Ludwig. „Aber wenn in kurzer Zeit so viel Regen fällt, schafft das keine Kanalisation.“

Die Sorge einiger Bürger, dass sich die Probleme mit dem geplanten Neubaugebiet Koleitsche häufen könnten, ist laut Ludwig unbegründet. „Das eine hat mit anderem nichts zu tun“, so der Bürgermeister. „Die Vorflut des neuen Baugebietes Koleitsche geht in eine ganz andere Richtung und in einen ganz anderen Graben.“

Probleme mit vollgelaufenen Kellern bestünden allerdings seit vielen Jahren an einigen Stellen im Ort, insbesondere an tiefer liegenden Gebäuden. Beziehungsweise dort, wo ohnehin hohe Grundwasserstände herrschten. Vereinzelt seien in Häusern - obwohl vorgeschrieben - auch keine Rückschlagventile verbaut, erklärt der Verbandsvorsteher.

tgr

Ehra. Das Interesse war groß, das Clubzimmer im Heidekrug fast zu klein: Mehr als 50 Landwirte, Landbesitzer und Jäger hörten am Mittwochabend zweieinhalb Stunden zu, stellten Fragen, als Reinhard Meyer und Matthias Sost aus Bienenbüttel über das Thema „Landverlust durch die A 39“ informierten.

16.11.2014

Brome. Schon oft ist der zu den Gründern des Museums- und Heimatvereins zählende Fritz Boldhaus in die Bromer Zeitgeschichte abgetaucht und hat darüber Bücher geschrieben. Pünktlich zum 25. Jahrestages des Mauerfalls erscheint nun ein neuer Bildband mit dem Titel „Von der Zonengrenze im Bromer Land, dem Zollkommissariat Brome, der Wende und danach“.

12.11.2014

Brome. Im Zuge der Haushaltsplanungen sind dieser Tage die Fachausschüsse angehalten, die finanziellen Eckdaten auszuloten und festzulegen. Den Anfang machte der Feuerschutzausschuss. Dabei hielt das Gremium trotz einer erwarteten Finanzlücke bei den Investitionen und einem Ruf nach Einsparungen an den bisherigen Plänen fest, die mit Kosten in Höhe von 927.800 Euro verbunden sind.

11.11.2014
Anzeige