Menü
Wolfsburger Allgemeine / Aller-Zeitung| Ihre Zeitung aus Wolfsburg Wolfsburger Allgemeine / Aller-Zeitung| Ihre Zeitung aus Wolfsburg
Anmelden
Brome K 33/2: Rat will Verbot nicht kontrollieren
Gifhorn Brome K 33/2: Rat will Verbot nicht kontrollieren
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
17:49 15.12.2015
Kreisstraße 33/2: Die Verbindung von Hoitlingen nach Eischott ist bereits gesperrt – der Gemeinderat spricht sich dafür aus, das Durchfahrtsverbot nicht selbst zu kontrollieren. Quelle: Zur
Anzeige

Damit werde die rund drei Kilometer lange K33/2, die bislang Eischott und Hoitlingen verband, außerhalb der Orte komplett zum Wirtschaftsweg und für den Durchgangsverkehr gesperrt, erklärte Bürgermeister Ottmar Bartels. Allerdings sprach sich der Rat - anders als die Gemeinde Rühen - gegen eine Überwachung durch die Gemeinde und damit verbundene Anzeigen bei Missachtung des Durchfahrtsverbots aus. „Wir können und wollen keine Aufgaben der Polizei übernehmen“, war sich der Rat einig.

Zufrieden war der Rat aber mit dem Landkreis-Angebot, im Zuge der Übertragung eine Entschädigung zu zahlen: rund 14.000 Euro für Pflegemaßnahmen an den wasserführenden Vorflutergräben und 2700 Euro für allgemeine Pflegemaßnahmen an den Wassergräben. Bürgermeister Bartels berichtete, dass die vom Rat geforderte Nachverhandlung über eine höhere Entschädigung nur teilweise erfolgreich war. „Es bleibt bei der Entschädigungshöhe, der Landkreis hat aber eine Ausbesserung von Löchern in der Fahrbahndecke nach dem Winter in Aussicht gestellt“, so Bartels.

 rpz

Tiddische. Mit Blick auf die Kommunalwahlen im kommenden Jahr werden sich die Bürger der Gemeinde wohl auf einen neuen Bürgermeister einstellen müssen.

14.12.2015
Brome Samtgemeinde Brome - Mammutprojekt im Drömling

Samtgemeinde Brome. Der Naturpark Drömling soll ein länderübergreifendes Biosphärenreservat werden - 2016 soll die nationale Ausweisung erfolgen, im Jahr darauf die Anerkennung durch die Unesco.

12.12.2015

Bergfeld. Parallel zur Festwoche zum 100-jährigen Bestehen der Freundschaft zwischen Afghanistan und Deutschland in Berlin konnte der Verein Katachel trotz widriger Umstände und ständiger Bedrohung in der Provinz Kunduz seine 26. Schule einweihen.

08.12.2015
Anzeige