Menü
Wolfsburger Allgemeine / Aller-Zeitung| Ihre Zeitung aus Wolfsburg Wolfsburger Allgemeine / Aller-Zeitung| Ihre Zeitung aus Wolfsburg
Anmelden
Brome Jugendliche demonstrieren für zweiten Sportplatz
Gifhorn Brome Jugendliche demonstrieren für zweiten Sportplatz
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
16:00 10.08.2017
Demonstration vor der Ratssitzung: Jugendliche des SV Blau--Weiß Rühen forderten einen zweiten Sportplatz – Bürgermeister Karl Urban sprach mit ihnen.  Quelle: Burkhard Heuer
Anzeige
Rühen

 Riesentrubel am Mittwoch vor der öffentlichen Sitzung des Gemeinderates Rühen vor und im Sportheim von Blau-Weiß: Eine große Schar jugendlicher Fußballer war aufmarschiert. Man schwenkte Plakate und Transparente, forderte lautstark einen zweiten Sportplatz. Bürgermeister Karl Urban reagierte besonnen, sprach mit den Kindern und verwies Vorstand und Eltern darauf, dass man in der anschließenden Sitzung das Thema sachlich und positiv behandeln werde.

Bereits zuvor hatten im Gespräch mit der AZ Blau-Weiß-Vorsitzender Timo Schütte und Spartenleiter Michael Drechsler erklärt, dass der Verein mittlerweile mit seiner Geduld am Ende sei. „Von 220 Fußballern im Ort sind 130 Jugendliche“, sagte Schütte, „Tendenz steigend“. Acht Jugendmannschaften, eine Herren- und eine Altherrenmannschaft müssten sich einen Platz teilen. Die Platznot habe den Verein veranlasst, für Jugendliche einen Aufnahmestopp zu verfügen. „Ein unhaltbarer Zustand“, sagte auch Spartenleiter Drechsler.

In der anschließenden öffentlichen Sitzung zeigte der Gemeinderat Verständnis für das Anliegen des Vereins. Angestrebt werde, einen gegenwärtig vorhandenen Bolzplatz zu einer wettkampftauglichen Spielstätte umzugestalten. Dazu würden allerdings Randbereiche benötigt, die derzeit noch an einen Landwirt verpachtet seien. Dieser Pachtvertrag müsse erst auslaufen. Gleichzeitig sei man dann in Rühen gefordert, für den künftig wegfallenden Bolzplatz einen Ersatz zu finden.

Der Vorstand von Blau-Weiß Rühen war grundsätzlich damit zufrieden, dass der zweite Sportplatz auf den Weg gebracht werden solle. Allerdings: „Uns ist die Zeitschiene viel zu lang“, meinte Timo Schütte. Es sei zu befürchten, dass man vor 2021 mit dem dringend notwendigen zweiten Platz nicht rechnen könne.

Von Burkhard Heuer

„Ich bin stolz auf Leute wie dich. Weiter so, immer aufmerksam bleiben“, forderte Bürgermeister Karl Urban den Brechtorfer Benny Heine auf, dem er Mittwoch Nachmittag im Rathaus eine Ehrenurkunde des Niedersächsischen Innenministeriums dafür überreichte, dass er einem Menschen das Leben rettete.

10.08.2017
Brome Alter Mähbinder erntet zwei Fuder Roggen - Rühen: Bulldog-Club beim Tag der Niedersachsen

Der Bulldog-Club Drömling will kräftig mitmischen beim kommenden 35. Tag der Niedersachsen, der vom 1. bis 3. September vermutlich zehntausende Besucher nach Wolfsburg locken wird. Um denen dort auf der Technik-Meile etwas Gutes aus der alten Zeit hautnah und in Farbe bieten zu können, wurden am Montag mit dem Mähbinder erstmal zwei Fuder Roggen geerntet.

11.08.2017

Großeinsatz am Montagnachmittag zwischen Eischott und Bergfeld: Aus unbekannten Gründen war gegen 15.30 Uhr eine Rundballenpresse in Feuer geraten, die Flammen vernichteten 1,5 Hektar Stoppelfeld, einige Strohballen und ein Stück des angrenzenden Waldes.

07.08.2017
Anzeige