Volltextsuche über das Angebot:

25 ° / 9 ° heiter

Navigation:
Immer Ärger um den Parkplatz

Rühen Immer Ärger um den Parkplatz

Rühen. Seit knapp vier Jahren ist der NP-Markt in Rühen in Betrieb. Fast so lange gibt es Ärger um den Parkplatz.

Voriger Artikel
Verlängerte A39: Ingenieurbüro stellt Verkehrsprognosen vor
Nächster Artikel
Weinfest: Svenja Reineke zur Königin gekürt

Gefährlich: Ignaz Redler zeigt das unebene Pflaster auf dem NP-Parkplatz in Rühen.

Quelle: Christina Rudert

Rühen. Die Pflastersteine sind nicht ordentlich verlegt, möglicherweise einfach nur lose auf den Sand gelegt, und haben sich extrem verschoben. Einzelne Steine lassen sich einfach mit der Hand aufnehmen, andere Steine ragen mit spitzer Kante in die Fahrbahn, die komplette Fläche ist enorm uneben. Das Problem ist bekannt, gelöst wird es nicht.

„Eltiche Leute haben mich darauf angesprochen“, sagt Ratsherr Ignaz Redler. „Für jemanden mit Rollator oder Kinderwagen oder auch auf dem Fahrrad ist das unzumutbar. Richtig gefährlich.“ Schon von der Einfahrt aus sind die Bodenwellen zu erkennen, die die schweren Lkw mit Hänger verursachen, wenn sie das Geschäft beliefern.

Miriam Pöttker, Pressereferentin von Edeka - NP gehört zu Edeka - sagt auf AZ-Anfrage: „Die Situation um den Parkplatz des NP-Marktes in Rühen ist uns bekannt.“ Kein Wunder, denn auch bei der Geschäftsleitung kommen immer wieder Beschwerden an. Aber: „Als Mieter sind uns die Hände gebunden“, fährt Miriam Pöttker fort. „Wir dürfen nicht tätig werden.“ Der Eigentümer der Immobilie - Edeka hat die Fläche nur gepachtet - befinde sich im Rechtsstreit mit dem Bauunternehmen, das seinerzeit den Parkplatz gebaut hat. „Leider dürfen wir die Mängel nicht beheben, da wir ansonsten Beweise vereiteln und das selbstständige Beweisverfahren vor Gericht gefährden würden.“

Aber ein Mitarbeiter werde die Situation vor Ort noch mal bewerten und prüfen, wie notdürftige Reparaturen durchzuführen sind, um die Problematik „zumindest zu entschärfen“.

tru

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Brome
Kommunalwahl im Landkreis Gifhorn am 11. September 2016

Am 11. September sind alle Einwohner im Landkreis Gifhorn aufgerufen, über die Zukunft ihrer Kommunen zu entscheiden. mehr

Sollte es auch im kommenden Jahr eine Riesensause stars@ndr2 live in Gifhorn geben?

Was ist los in Gifhorn?

Welche Veranstaltungen gibt es in Wolfsburg, Gifhorn und Umgebung? In unserer Datenbank finden Sie alle Infos. mehr

Alle Nachrichten zum Diesel-Skandal bei VW

Alle Neuigkeiten und Hintergründe zum VW-Abgasskandal finden Sie auf unserer Themenseite. mehr