Menü
Wolfsburger Allgemeine / Aller-Zeitung| Ihre Zeitung aus Wolfsburg Wolfsburger Allgemeine / Aller-Zeitung| Ihre Zeitung aus Wolfsburg
Anmelden
Brome Im kommenden Schuljahr wohl kein Unterricht mehr in Bergfeld
Gifhorn Brome Im kommenden Schuljahr wohl kein Unterricht mehr in Bergfeld
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
00:16 09.07.2016
Grundschule Parsau: An der Bergfelder Außenstelle gibt es zu wenig Lehrer deshalb findet dort in kommenden Schuljahr wahrscheinlich kein Unterricht statt. Quelle: Jörg Rohlfs
Anzeige
Parsau

Weil eine Lehrerin wegen Schwangerschaft komplett aus dem Dienst ausscheidet und eine zweite an eine andere Schule in eine andere Position wechselt, hat die Schule „ein großes Problem“. Obwohl die zu besetzende Stelle bereits zweimal ausgeschrieben wurde, konnte sie bislang nicht neu besetzt werden: „Es sind keine Absolventen da“, so Vette. Respektive wollten die wenigen, die da sind, nicht nach Parsau, sondern „lieber in eine Stadt“.

Wenn bis zum Ende der Sommerferien nicht noch „ein Wunder ins Haus steht“, würden statt der zugelassenen sechs Klassen nur fünf gebildet. Die große zweite Klasse mit 27 Kindern wäre, hätte man genug Lehrkräfte, geteilt und eine von beiden gemeinsam mit einer ersten Klasse in Bergfeld beschult worden. So aber bleibt die Mega-Klasse in Parsau. Und weil eine Klasse allein nicht beschult werden darf, wird auch die Bergfelder erste Klasse in Parsau unterrichtet.

Das sorgt dort wiederum für räumliche Probleme: „Es wird ein Betreuungsraum fehlen“, weiß Vette. Sollte kurzfristig keine neue Lehrkraft dazu kommen, müsse man sich des Problems annehmen. Die Schulleiterin hofft noch auf das Wunder von Parsau in Form einer Verstärkung des Kollegiums - am besten mit der Fächerkombination Mathe-Musik-Werken. Dann könnte eine zweite Klasse gebildet und sofort in Bergfeld wieder unterrichtet werden.

jr

Der Schock sitzt in den Knochen, das neue, selbst zusammengesparte Handy ist Schrott: Die 15-jährige Tochter der Kaiserwinkelerin Marion Werthmann musste mit dem Fahrrad einem entgegen kommenden Autofahrer auf der Kreisstraße 85 zwischen Kaiserwinkel und Giebel ausweichen und ist mitsamt Rad rechts der Fahrbahn ins Gras gestürzt.

08.07.2016

Ehra-Lessien. Geht es nach dem Ehra-Lessiener Gemeinderat, könnte bereits im August der Auslegungsbeschluss für den Bebauungsplan für das geplante Baugebiet Grundfeld III in Lessien gefasst werden.

02.07.2016

Bergfeld. Eine einzige Spende ermöglicht es dem Bergfelder Hilfsverein Katachel, seine 27. Schule in Afghanistan fertigzustellen, die rund 130.000 Euro kostet. Und Vorsitzende Sybille Schnehage hat noch eine weitere gute Nachricht parat.

28.06.2016
Anzeige