Menü
Wolfsburger Allgemeine / Aller-Zeitung| Ihre Zeitung aus Wolfsburg Wolfsburger Allgemeine / Aller-Zeitung| Ihre Zeitung aus Wolfsburg
Anmelden
Brome Hoffnung auf einen neuen Supermarkt im Ort
Gifhorn Brome Hoffnung auf einen neuen Supermarkt im Ort
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
20:00 09.11.2018
Hoffnung auf Nahversorger: Ein Investor wäre bereit in Parsau am Ortsausgang Richtung Rühen eine Miet-Immobilie für einen Einkaufsmarkt zu errichten. Quelle: Alexander Täger
Parsau

Mit dem Grafen von der Schulenburg sei ein Investor gefunden worden, der am Ortsausgang in Richtung Rühen eine entsprechende Immobilie errichten wolle. Es gebe allerdings zwei Haken an der Sache. Der eine ist, dass die meisten angefragten Filialketten erst ab einer Verkaufsfläche von 1000 Quadratmetern Interesse bekundeten: „Wir sind aber kein Grundzentrum, wir können nur bis zu 800 Quadratmeter bauen lassen“, erklärt Keil.

Baugenehmigung muss bis Juni stehen

Glücklicherweise habe Edeka nicht abgewunken und würde einen NP-Markt in Parsau ansiedeln. So weit, so gut. Aber da war ja noch ein Haken: „Wir müssen bis Juni kommenden Jahres eine Baugenehmigung haben, sonst springt der Investor wieder ab.“ Den Termin zu halten, wäre normalerweise kein großes Problem, so Keil, wäre da nicht der Umstand, dass es derzeit keinen gültigen Flächennutzungsplan für die Samtgemeinde gäbe.

„Fix und mit Nachdruck vorgehen“

Aber es gibt Hoffnung, wenn „wir fix und mit Nachdruck vorgehen“, wie die Bürgermeisterin erklärt. Eine Möglichkeit wäre, den Bereich, wo der Einkaufsmarkt entstehen soll, „aus dem F-Plan heraus zu nehmen, parallel dazu den Bebauungsplan zu ändern und die Baugenehmigung zu beantragen“. Nach Ansicht von Keil gibt es bei der Wichtigkeit des Vorhabens kein Vertun: „Es wäre fatal, wenn es nicht klappen würde, und unverantwortlich, wenn wir nicht alles versuchen würden, damit es klappt.“

Von Jörg Rohlfs

Keine guten Nachrichten für die Bürger hatte Bürgermeisterin Kerstin Keil bei der Ratssitzung am Mittwochabend zum Thema Eichenprozessionsspinner: „Leider soll in den FFH-Gebieten im Drömling nicht vom Hubschrauber aus gespritzt werden.“

08.11.2018

Ein Hund ist verstorben, Kater Felix hat eine Vergiftung nur knapp überlebt: Ist in Brome ein Tierhasser unterwegs, der Köder mit Rattengift auslegt? Steffi Schödler ist davon überzeugt – und hat bei der Polizei Anzeige gegen Unbekannt erstattet.

06.11.2018

Er hat es wieder getan: Der unermüdliche Heimatkundler Fritz Boldhaus (91) hat sein nächstes Buch heraus gegeben. Auf 146 Seiten folgt er nicht nur den Ausrufern.

03.11.2018