Menü
Wolfsburger Allgemeine / Aller-Zeitung| Ihre Zeitung aus Wolfsburg Wolfsburger Allgemeine / Aller-Zeitung| Ihre Zeitung aus Wolfsburg
Anmelden
Brome Speiseöl für Witwen erstmals aus eigener Fabrik
Gifhorn Brome Speiseöl für Witwen erstmals aus eigener Fabrik
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
14:00 15.07.2018
Hilfe für Witwen und Waisen: Der Bergfelder Hilfsverein Katachel hat in Kunduz Spenden übergeben – und will seine Hilfsprojekte weiter ausbauen. Quelle: privat
Kunduz/Bergfeld

Schnehage berichtet ferner, dass bei der Verteilung erstmals „der Kreis der Nachhaltigkeit“ geschlossen wurde, denn das Speiseöl aus Baumwolle wurde in der kleinen, neu gebauten Ölfabrik hergestellt. Damit sei der Schritt geschafft, Arbeitsplatzbeschaffung mit Nothilfe zu verbinden. „Zunächst haben zehn junge Männer Arbeit – wobei das Projekt erweitert werden soll, sobald Geld da ist, um Rohbaumwolle zu kaufen“, so Schnehage.

Nähmaschine als Starthilfe

Dann könnten mit den Wollfasern auch Matratzen gefüllt werden. Die Hüllen dafür könnten die jungen Mädchen und Frauen aus dem Näh-Projekt anfertigen. „Für diese Schülerinnen werden auch wieder dringend Spenden benötigt, um ihnen nach der Prüfung eine Nähmaschine als Starthilfe zu übergeben.“ Solch eine Maschine koste auf dem Kunduzbazar 100 Euro.

Beste Fluchtursachenbekämpfung

Leider gebe es in Kunduz im Moment zu wenig Hilfsprojekte, „denn genau diese Unterstützung ist die beste Fluchtursachenbekämpfung. Nur, wenn man für die Menschen die Lebensumstände vor Ort verbessert, kann man die Flüchtlingsströme verhindern“, weiß Schnehage.

Wer einer Frau mit einer Patenschaft helfen möchte, kann sich unter Tel. 05368-505 erkundigen. Spenden können unter dem Stichwort Nothilfe auf das Konto IBAN DE24 2695 1311 0014 1600 06 bei der Sparkasse Gifhorn Wolfsburg eingezahlt werden.

Von der Redaktion

Höhere Einnahmen als im Vorjahr und Geld für den Abbau von Schulden: Der Flecken Brome hat seinen Haushaltsplan für das Jahr 2018 verabschiedet. Bürgermeister Gerhard Borchert sieht seine Kommune auf einem guten Weg.

13.07.2018
Brome Für zwei Millionen Euro - Investor plant Solarpark in Brome

Auf 2,5 Hektar Fläche möchte die Sybac Solar Entwicklungs-GmbH in Brome einen Solarpark errichten und dafür etwa zwei Millionen Euro investieren. Der Flecken tut sich schwer mit diesem Investor.

11.07.2018
Brome Investor legt Konzept vor - Wohnen mit Pferden in Altendorf geplant

Ein Investor will in Altendorf ein Baugebiet für Pferdeliebhaber und Reitsportfreunde erstellen. Wohnungen, Ställe und Weiden sollten dort dicht beieinander liegen. Der Bromer Fleckenrat steht dem Vorhaben positiv gegenüber. 2020 könnt es losgehen.

10.07.2018