Menü
Wolfsburger Allgemeine / Aller-Zeitung| Ihre Zeitung aus Wolfsburg Wolfsburger Allgemeine / Aller-Zeitung| Ihre Zeitung aus Wolfsburg
Anmelden
Brome Häuserchronik über Wiswedel vorgestellt
Gifhorn Brome Häuserchronik über Wiswedel vorgestellt
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
00:19 08.09.2017
Die Autoren der Wiswedeler Häuserchronik: Daniela Ott-Schefer (v.r.), Gerd Bode und Daniela Richter-John.  Quelle: Peter Zur
Anzeige
Wiswedel

 Die schon beachtliche Reihe von Publikationen des Museums- und Heimatvereins Brome hat mit einer „Häuserchronik des Ortes Wiswedel um das Jahr 1945“ weiteren Zuwachs bekommen. Vorgestellt wurde der 68-seitige Bildband im Rahmen eines kleinen Dorffestes mit Live-Musik rund um das Alte Spritzenhaus – vom MHV-Vorsitzenden Jens Winter sowie den Autoren Daniela Ott-Schefer, Daniela Richter-John und Gerd Bode.

„Motiviert durch den Museums- und Heimatverein und Autoren wie Fritz Boldhaus haben wir im Oktober vergangenen Jahres mit dem Sammeln von Daten und Bildern der Häuser und deren Geschichte angefangen“, sagten die Autoren. Sie stellten sich die Frage, wo in den Jahren um 1945 die 239 gezählten Einwohner wohnten, da Wiswedel heute gerade mal rund 100 Seelen zählt – und dennoch einige neue Häuser in der jüngsten Vergangenheit gebaut wurden.

Mit Hilfe von Hausbesitzern – hier im Besonderen Friedrich Schulze und Klaus-Peter Sebastian – konnten die Autoren einiges zusammentragen, wobei einige außergewöhnliche Geschichten zu Tage gefördert wurden. „Von den 239 Menschen im Ort waren viele Flüchtlinge, die von den Wiswedelern aufgenommen wurden. Das ist bis heute bei älteren Mitbürgern in Erinnerung geblieben,“ sagte Gerd Bode, der wie seine beiden Mitautorinnen die Hoffnung hegt, mit der Häuserchronik diese Erinnerungen für künftige Generationen festzuhalten.

Erhältlich ist der Bildband zum Preis von 17,60 Euro beim MHV und im Museum Burg Brome. Die Erstauflage von 85 Exemplaren fand schon bei der Vorstellung zahlreiche Abnehmer.

Von Peter Zur

Brome Traditionsgaststätte in Ehra-Lessien - Mitte September schließt Alte Molkerei

„Wir lassen alles stehen und liegen, nur die ganz persönlichen Dinge, die nehmen wir noch mit“, sagt Gerdamarie Schniete. Sie und Ehemann Peter werden am 17. September um 18 Uhr das letzte Mal die Tür ihres Restaurants Alte Molkerei öffnen. Nach knapp 42 Jahren in der Gastronomie.

31.08.2017
Brome Geselliger Mittagstisch in Brome - Jeden Donnerstag ein leckeres Drei-Gänge-Menü

Jeden Donnerstag ein leckeres Drei-Gänge-Menü: Dieses Angebot von Heidrun Bannier und Brigitte Skatschkow klingt verlockend. Die Zahl der Gäste im Gemeindehaus der Bromer Liebfrauenkirche hat jedoch abgenommen. Aufgeben wollen die beiden Hobby-Köchinnen aber nicht.

30.08.2017

Einige Häuser in der Bromer Hauptstraße sind in desolatem Zustand. Die bauliche Substanz und der langsam drohende Verfall dieser Häuser – und damit verbunden auch diverse Leerstände – geben weiter Anlass zur Sorge. Das wurde am Montagabend im Bauausschuss des Fleckens deutlich, der über ein städtebauliches Entwicklungskonzept beriet.

29.08.2017
Anzeige