Volltextsuche über das Angebot:

22 ° / 8 ° wolkig

Navigation:
Gutachten: Kosten für A 39 zu niedrig angesetzt

Brome/Boldecker Land Gutachten: Kosten für A 39 zu niedrig angesetzt

Brome/Boldecker Land. Das Gutachten der Fachagentur für Stadt- und Verkehrsplanung RegioConsult aus Marburg zum Ausbau der A 39, das die Niedersächsische Landtagsfraktion der Grünen in Auftrag gegeben hat, liegt vor. Kernaussage: Das Nutzen-Kosten-Verhältnis liegt nur noch bei 0,85.

Voriger Artikel
Bald wieder Flüchtlinge in Lessien?
Nächster Artikel
Flüchtlingsheim: Kreis trennt sich von Betreiberfirma

Grüne fordern Planungsstopp: Ein Gutachten, das die Landtagsfraktion in Auftrag gegeben hat, sieht für die A 39 nur noch einen Nutzen-Kosten-Faktor von 0,85.

Quelle: Christian Albroscheit

„Damit wird deutlich, dass das Projekt volkswirtschaftlich nicht vertretbar ist“, erklärt der verkehrspolitische Sprecher der Grünen im Gifhorner Kreistag, Frank-Markus Warnecke. Der Diplom-Geograph Wulf Hahn und seine Mitarbeiter hatten festgestellt, dass die bisherigen Berechnungen auf einer falschen Datenlage basieren. Warnecke: „Die Untergrenze für die Gesamtkosten wurde ohne Angaben von Gründen einfach um 15 Prozent abgesenkt.“ Ferner seien die Gutachter zu dem Ergebnis gekommen, dass die Kosten für einen Kilometer A 39 im Gegensatz zu anderen Autobahnen deutlich zu niedrig angesetzt wurden.

Auf einen anderen Aspekt verweist Norbert Schulze vom Internetblog „VernunftBürger.de“: Im Rahmen der Umweltverträglichkeitsprüfung war die Prüfung einer Alternative zur A 39 gefordert worden, aber: „Der Ausbau der B 4 mit Ortsumfahrungen wurde gar nicht erst geprüft. Die Kosten dafür würden nur einen Bruchteil der Kosten der A 39 verschlingen.“

Der enorme Flächenverbrauch von Ackerböden und die damit einhergehende Flächenversiegelung, aber auch die zusätzlichen Emissionen der Autobahn widersprächen den Klimaschutzzielen, ergänzte Warnecke. Seine Fraktion appelliert an die verantwortlichen Politiker in Hannover und Berlin, die Planungen zur A 39 zu beenden und keine weiteren Steuergelder zu verschwenden.

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Brome
VW-Promi-Fahrsicherheitstraining
Kommunalwahl im Landkreis Gifhorn am 11. September 2016

Am 11. September sind alle Einwohner im Landkreis Gifhorn aufgerufen, über die Zukunft ihrer Kommunen zu entscheiden. mehr

Sollte es auch im kommenden Jahr eine Riesensause stars@ndr2 live in Gifhorn geben?

Was ist los in Gifhorn?

Welche Veranstaltungen gibt es in Wolfsburg, Gifhorn und Umgebung? In unserer Datenbank finden Sie alle Infos. mehr

Alle Nachrichten zum Diesel-Skandal bei VW

Alle Neuigkeiten und Hintergründe zum VW-Abgasskandal finden Sie auf unserer Themenseite. mehr