Volltextsuche über das Angebot:

10 ° / 9 ° Regenschauer

Navigation:
Große Ziele für die nächsten Jahre

Parsau Große Ziele für die nächsten Jahre

Parsau . Allein in Niedersachsen nutzen derzeit 368 Schulen die Teilnahme am internationalen Projekt „Umweltschule in Europa“, um sich ein zukunftsorientiertes Profil zu geben. Dazu zählt auch die Grundschule Parsau, die jetzt im Rahmen des Projektes, das vom niedersächsischen Kultusministerium unterstützt wird, zum zweiten Mal als Umweltschule geehrt wurde.

Voriger Artikel
Weniger Geld für die Samtgemeinde
Nächster Artikel
Draisine für die OHE-Strecke?

Freude bei den Schülern: Die Grundschule Parsau darf sich wieder Europaschule nennen.

Quelle: Rolf-Peter Zur

„Lehrer und Schüler lernen und handeln für die Zukunft“, freute sich Rektorin Christine Vette über die erneute Teilnahme an dem Projekt, das auf zwei Jahre ausgelegten ist. Die Schule setzt sich dabei gemeinsam mit Kooperationspartnern mit Themen aus den Bereichen Umwelt und Nachhaltigkeitsbildung auseinander.

Bei der ersten Teilnahme wurde ein Konzept entwickelt, das Umweltbewusstsein und Nachhaltigkeit im eigenen Handeln in den Vordergrund rückte. Dabei setzten sich die Schüler ausgiebig mit dem Thema Wasser auseinander.

Jetzt stehen schulspezifische Aktionen im Vordergrund. Dabei stehen die derzeit 135 Schüler und 15 Lehrer vor einer großen Herausforderung, wie Vette mit Blick auf die Ziele der nächsten zwei Jahre sagte. Dazu gehörten unter anderem die Herrichtung und Neugestaltung des Schulgartens, der ein wenig in Vergessenheit geraten sei, und die Gründung eines Schülerforums, das die demokratische Mitbestimmung der Schüler beim außerunterrichtlichen Schulbetrieb ermöglichen soll. Ein weiteres Ziel sei es, eine Schülerzeitung zu gründen, sagte die Rektorin.

rpz

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Brome
Nussknacker in der Stadthalle

Hier lesen Sie die Sonderveröffentlichungen von AZ und WAZ zu vielen interessanten Themen. mehr

Chefredakteur Dirk Borth im Freitags-Talk auf Radio21

Dirk Borth, der Chefredakteur der Aller-Zeitung und der Wolfsburger Allgemeinen ist jetzt jeden Freitag um 16.30 Uhr bei Radio21 zu hören. "Borth im Radio" - aktuelle Kommentare aus der Region. mehr

Haben Sie Angst vor der Vogelgrippe?

Was ist los in Gifhorn?

Welche Veranstaltungen gibt es in Wolfsburg, Gifhorn und Umgebung? In unserer Datenbank finden Sie alle Infos. mehr

Ihre Tageszeitung auf dem Tablet lesen: Wir haben die besten Geräte, das passende Zubehör und tolle Angebote! Lassen Sie sich jetzt unverbindlich im AZ/WAZ Media Store beraten. mehr