Menü
Wolfsburger Allgemeine / Aller-Zeitung| Ihre Zeitung aus Wolfsburg Wolfsburger Allgemeine / Aller-Zeitung| Ihre Zeitung aus Wolfsburg
Anmelden
Brome Große Unterstützung für Tennisheim-Aufbau
Gifhorn Brome Große Unterstützung für Tennisheim-Aufbau
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
14:01 18.05.2018
Unterstützung für den Tennisheim-Wiederaufbau: Harald Sarfert (Mitte), Tobias Carli (l.) und Uwe Fredrich (r.). Quelle: Alexander Täger
Bergfeld

Im vergangenen Jahr wurde das Tennisheim des TSV Fortuna Bergfeld bei einem Sturm durch umgestürzte Bäume komplett zerstört. Damit das Gebäude für die neun Kinder- und Jugendmannschaften sowie die drei Erwachsenenteams der Tennissparte neu errichtet werden kann, hat der Verein einen Spendenaufruf gestartet. Und dieser stieß auf große Resonanz: „Es ist viel mehr zusammengekommen, als wir gedacht haben“, sagt TSV-Vorsitzender Uwe Fredrich.

Sparkasse spendet 1000 Euro

Kürzlich konnte er sich gemeinsam mit Tennis-Spartenleiter Tobias Carli über eine weitere große Spende für das Gebäude freuen. 1000 Euro steuert die Sparkasse Gifhorn-Wolfsburg nämlich zum Wiederaufbau bei, wie Harald Sarfert, der die Bromer Sparkassenfiliale leitet, mitteilte. Vor Ort machte Sarfert sich ein Bild. Viel ist auf dem Gelände schon gemacht worden, möglichst zügig soll es weiter gehen. „Der Abriss lief super. Es kamen viele zu den Arbeitseinsätzen“, berichteten Fredrich und Carli.

Vorfall schweißt den Verein zusammen

Der Vorfall habe die Mitglieder zusammengeschweißt. Rund 5000 Euro seien allein von TSV-Mitgliedern gekommen, außerdem konnten sich die Bergfelder über Zuwendungen verschiedener weiterer Spender freuen. „Ich habe nicht erwartet, dass man so viel erreichen kann“, erklärte Fredrich dankbar.

Das neue Tennisheim soll die selbe Grundfläche wie das alte Gebäude erhalten. Carli: „Die Zeichnung ist erstellt, der Bauantrag ist in Arbeit.“

Blau-Weiß Rühen plant Hilfsaktion

Und die nächste Aktion startet bereits am kommenden Pfingstmontag. Dann lädt der SV Blau-Weiß Rühen zu einem Benefiz-Turnier zugunsten des Tennisheim-Wiederaufbaus in Bergfeld ein. „Die Veranstaltung wird von den Vereinen SV Eischott, Blau-Weiß Rühen und TSV Bergfeld bestritten“, sagt Theo Bossert, Tennisspartenleiter in Rühen, der mit 30 Teilnehmern rechnet.

„Als im Jahr 2008 unsere Tennissparte einen Neuanfang im Jugendbereich startete, hat Bergfeld uns tatkräftig unterstützt“, erläutert Bossert. Seit dieser Zeit bestünden enge Kontakte. „Es ist an der Zeit, danke zu sagen.“ Los geht es um 10 Uhr auf der Tennisanlage in Rühen.

Von Alexander Täger

Teilerfolg für die Gemeinde Ehra-Lessien: Auf der Bromer Straße in Ehra wird in Zukunft zumindest zeitweise Tempo 30 herrschen. Für das Baugebiet Grundfeld III in Lessien müssen die Pläne noch einmal überarbeitet werden. Grund ist die Forderung nach einem Regenrückhaltebecken – beides war am Mittwoch Thema im Gemeinderat.

20.05.2018

Der Bergfelder Hilfsverein Katachel hat mit dem Bau seiner 32. Schule in der afghanischen Provinz Kunduz begonnen. Unterdessen erneuert Vorsitzende Sybille Schnehage ihre Vorwürfe gegen die Samtgemeinde Brome hinsichtlich des Einreiseverbots nach Afghanistan.

15.05.2018

Der Whew-Ultra-Marathon führt stolze 100 Kilometer durch das Bergische Land. 158 Teilnehmer waren bei der jüngsten Auflage dabei – darunter auch der Rühener Läufer Dominik Ühleke der mit einer Gesamtzeit von 13:57:58 Stunden als 99. ins Ziel kam.

14.05.2018