Menü
Wolfsburger Allgemeine / Aller-Zeitung| Ihre Zeitung aus Wolfsburg Wolfsburger Allgemeine / Aller-Zeitung| Ihre Zeitung aus Wolfsburg
Anmelden
Brome Fördergeld für die Hauptstraße?
Gifhorn Brome Fördergeld für die Hauptstraße?
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
00:24 02.07.2015
Hauptstraße Brome: Altbürgermeister Bannier hofft auf Fördermittel für private Investoren. Quelle: Jörg Rohlfs
Anzeige

Das Land Niedersachsen stellt 153 Millionen Euro für ein Städtebauförderungsprogramm zur Verfügung und will damit vor allem finanzschwache Kommunen unterstützen. Bromes Altbürgermeister und Samtgemeinderatsherr Adolf Bannier hofft, dass Brome davon profitiert, um die Hauptstraße aufzumöbeln. Eine entsprechende Anfrage hat er jetzt an das zuständige Sozialministerium geschickt.

Bannier befasst sich seit 2013 mit dem Thema, bestehende Bausubstanz wieder in attraktiven Wohnraum zu verwandeln (AZ berichtete). Er hatte Kontakt zur Fakultät für Architektur, Ingenieurwesen und Umweltwissenschaft an der Technischen Universität Braunschweig aufgenommen, im Mai fand ein Arbeitstreffen mit Studenten der Projektakademie Ländlicher Raum der TU Braunschweig um Dozent Dirk Neumann statt. Dabei ging es darum, den Ist-Zustand darzustellen und daraus Ideen für eine Ortskernsanierung zu entwickeln.

Nun wartet Bannier außerdem auf Antwort aus Hannover, ob es Fördermittel für Kommune und private Investoren geben könnte. „Ich will mich damit nicht in die Politik des Flecken Brome einmischen“, betont Bannier. „Vielmehr ist es mein Ziel, private Investoren wenn möglich mit Fördermitteln für Maßnahmen der Orstkernsanierung zu interessieren.“

Samtgemeinde Brome. Das Raumwirrwarr an Rühens Schulen ist entwirrt - zumindest vorübergehend. Die Lehrer der drei Schulen haben sich zusammengesetzt und ein Konzept erstellt, das am Donnerstag vom Samtgemeinderat befürwortet wurde.

29.06.2015

Brechtorf. Der Brechtorfer Dorfgemeinschaftsverein steht vor dem Aus. Mehrere Versuche, einen Vorstand zu finden scheiterten. Ein Jahr bleibt noch bis zur endgültigen Auflösung - gibt es Grund zur Hoffnung?

27.06.2015

Brome. Im Zuge der umfangreichen Sanierung wurde auch das historische Tonnengewölbe in der Burg Brome neu gestaltet - ein schönes Ambiente für standesamtliche Trauungen, das gerne genutzt wird.

23.06.2015
Anzeige