Volltextsuche über das Angebot:

2 ° / -5 ° wolkig

Navigation:
Flüchtlingsspenden werden jetzt weiter verteilt

Lessien Flüchtlingsspenden werden jetzt weiter verteilt

Lessien. Langsam gehen die Lichter endgültig aus im Flüchtlingslager in Lessien. Der DRK-Kreisverband hat nun eine Kommission gebildet, um die noch vorhandenen gespendeten Sachen zu verteilen. Gestern ging es los, die Spenden sollen weiter der Flüchtlingsarbeit zugute kommen.

Voriger Artikel
Insektizid-Einsatz per Heli: Mehrere Wälder gesperrt
Nächster Artikel
Unterstützung für Bewerbung des Drömlings

Spendenverteilung: Eine Kommission kümmert sich derzeit um das Weiterleiten der Sachen aus dem Flüchtlingslager Lessien in die Kommunen des Landkreises.

Quelle: Chris Niebuhr

Sandro Pietrantoni vom DRK erläuterte: „Wir möchten den Hilfswunsch der Spender weitertragen. Die Sachen können in der Integrationsarbeit in den einzelnen Kommunen im Landkreis einen wichtigen Beitrag leisten.“ Um für eine gerechte und paritätische Verteilung zu sorgen, ist eine Kommission gebildet worden aus Jenny Reissig, Martina Keding, Martin Wrasmann, Maroan Kseibi und Sandro Pietrantoni.

Ihre Aufgabe sei es nun, zu prüfen, was von den noch vorhandenen Sachen im Lager wo benötigt werde, sagte Pietrantoni. Denn am 20. September ginge das DRK endgültig raus aus dem Lager, es bleibe lediglich als Reserveeinrichtung des Landes erhalten. Jenny Reissig betonte, die zahlreichen ehrenamtlichen Helfer stünden dann auch weiter Gewehr bei Fuß für den Fall der Fälle.

Im Lager sind noch große Mengen nützlicher Sachen vorhanden: Fahrräder, Mobiliar aus Kita und Schule, große Mengen Kleidung und Erstartikel wie Bettzeug. „Wir danken noch einmal allen Spendern und ehrenamtlichen Helfern“, betonte Pietrantoni. Die Sachen würden nun verteilt, die Gegenstände des Ministeriums hingegen gingen zurück in ein Zentrallager in Garbsen.

cn

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Brome
Nussknacker in der Stadthalle

Hier lesen Sie die Sonderveröffentlichungen von AZ und WAZ zu vielen interessanten Themen. mehr

Chefredakteur Dirk Borth im Freitags-Talk auf Radio21

Dirk Borth, der Chefredakteur der Aller-Zeitung und der Wolfsburger Allgemeinen ist jetzt jeden Freitag um 16.30 Uhr bei Radio21 zu hören. "Borth im Radio" - aktuelle Kommentare aus der Region. mehr

Haben Sie Angst vor der Vogelgrippe?

Was ist los in Gifhorn?

Welche Veranstaltungen gibt es in Wolfsburg, Gifhorn und Umgebung? In unserer Datenbank finden Sie alle Infos. mehr

Ihre Tageszeitung auf dem Tablet lesen: Wir haben die besten Geräte, das passende Zubehör und tolle Angebote! Lassen Sie sich jetzt unverbindlich im AZ/WAZ Media Store beraten. mehr