Volltextsuche über das Angebot:

2 ° / -6 ° wolkig

Navigation:
Feuerschutzausschuss hält an Plänen fest

Samtgemeinde Brome Feuerschutzausschuss hält an Plänen fest

Brome. Im Zuge der Haushaltsplanungen sind dieser Tage die Fachausschüsse angehalten, die finanziellen Eckdaten auszuloten und festzulegen. Den Anfang machte der Feuerschutzausschuss. Dabei hielt das Gremium trotz einer erwarteten Finanzlücke bei den Investitionen und einem Ruf nach Einsparungen an den bisherigen Plänen fest, die mit Kosten in Höhe von 927.800 Euro verbunden sind.

Voriger Artikel
Hausbesuche in Parsau
Nächster Artikel
Halbes Jahrhundert deutsche Geschichte

Haushalt 2015 beraten: Der Feuerschutzausschuss der Samtgemeinde Brome hält trotz Finanzierungslücke unter anderem an den Feuerwehrhaus-Neubauten in Parsau und Brechtorf fest.

Quelle: Rolf-Peter Zur (Archiv)

„Der in dieser Höhe ausgerichtete Haushaltsansatz ist derzeit nur als Empfehlung zu verstehen, die nach weiteren Beratungen in den anderen Fachgremien noch nachjustiert werden kann“, warb der Ausschussvorsitzende Ulrich Dörrheide nach ausführlicher Diskussion in der Ausschussrunde erfolgreich für eine Zustimmung bezüglich der geplanten Investitionen.

Zu den dicksten Brocken zählen dabei die geplanten Neubauten der Feuerwehrhäuser in Parsau und Brechtorf, für die nur kommenden Jahr 334.000 Euro aufgebracht werden müssen. Für die Neuanschaffung von Fahrzeugen sind weitere 176.000 Euro vorgesehen sowie weitere 50.000 Euro für die Umrüstung auf Digitalfunk, wobei die Kosten für den Einbau noch nicht berücksichtigt sind.

Um sämtliche Investitionen aus allen Ressorts auf den Weg zu bringen, ist laut der neuen Samtgemeinde-Bürgermeisterin Manuela Peckmann eine Kreditaufnahme der Samtgemeinde in Höhe von knapp 1,8 Millionen Euro notwendig. Wie Peckmann weiterhin erklärte, stehen nach ersten vorsichtigen Schätzungen nur rund 248.000 Euro frei verfügbare Mittel für Investitionen im Samtgemeindehaushalt 2015 zur Verfügung. Dieser beläuft sich in Einnahmen und Ausgaben insgesamt auf rund 13 Millionen Euro.

rpz

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Brome
Weihnachtsmärchen "Der gestiefelte Kater"

Hier lesen Sie die Sonderveröffentlichungen von AZ und WAZ zu vielen interessanten Themen. mehr

Chefredakteur Dirk Borth im Freitags-Talk auf Radio21

Dirk Borth, der Chefredakteur der Aller-Zeitung und der Wolfsburger Allgemeinen ist jetzt jeden Freitag um 16.30 Uhr bei Radio21 zu hören. "Borth im Radio" - aktuelle Kommentare aus der Region. mehr

Haben Sie Angst vor der Vogelgrippe?

Was ist los in Gifhorn?

Welche Veranstaltungen gibt es in Wolfsburg, Gifhorn und Umgebung? In unserer Datenbank finden Sie alle Infos. mehr

Ihre Tageszeitung auf dem Tablet lesen: Wir haben die besten Geräte, das passende Zubehör und tolle Angebote! Lassen Sie sich jetzt unverbindlich im AZ/WAZ Media Store beraten. mehr