Volltextsuche über das Angebot:

2 ° / -6 ° wolkig

Navigation:
Exotik im Garten: Riesige Rote Zierbananen

Tiddische-Hoitlingen Exotik im Garten: Riesige Rote Zierbananen

Hoitlingen. Kristian Fliegner mag‘s exotisch. Zumindest im Garten. Neben einer 16 Jahre alten Agave gibt‘s dort große Hanfpalmen und riesige Ensete Maurelli - riesige Rote Zierbananen.

Voriger Artikel
Ehra-Lessien: CDU benennt Kandidaten
Nächster Artikel
Parsau: CDU stellt Kandidaten auf

Kristian Fliegner mag das Besondere: Der Hoitlinger hat in seinem Garten zahlreiche exotische Pflanzen stehen.

Quelle: Jörg Rohlfs

Eine der Stauden ist dreieinhalb Jahre alt und in Metern bereits ebenso groß: „Vergangenen Winter hat sie noch in den Hauswirtschaftsraum gepasst. Jetzt muss ich mir was anderes überlegen“, sagt der 38-Jährige, dessen Faible für fremde Pflanzen vor zehn Jahr vom besonderen Wuchs des Affenbaums (Chilenische Schmucktanne) geweckt wurde. Entflammt wurde es von besagter Roter Zierbanane.

„Ich brauche was, was richtig wächst.“ Und das tut die Zierbanane: Ein 1,50 Meter langes Blatt wird innerhalb einer Woche ausgetrieben, das sind gut 20 Zentimeter am Tag. Und man kann der Zierbanane beim Wachsen zuhören: „Wenn man abends hier auf der Terrasse sitzt und es still ist, kann man es knirschen hören.“

Die Pflanze sei ein so genannter Starkzehrer: Zweimal am Tag wird gegossen, einmal die Woche gibt‘s eine handvoll Blaukorn. Auf dem Spielhaus von Töchterchen Mia stehen aus Samenkörnern gezogene, kleine, echte Bananenstauden: „Ich hatte auch schon mal Früchte. Aber die werden in unseren Sommern nicht reif“, weiß Fliegner.

Nach dem ersten Frost werden beim roten Verwandten die Blätter schlapp und sie werden abgeschnitten. Die Pflanze wird kühl und trocken überwintert und kommt Mitte Mai wieder nach draußen: „Nächstes Jahr werd‘ ich sie in die Erde pflanzen.“ Und noch ein paar weitere Exemplare dazu holen: „Damit‘s noch mehr nach Urlaub aussieht“, schmunzelt Fliegner. Und nach sieben bis acht Jahren blüht die Rote Zierbanane zum ersten Mal - und stirbt: „Aber vorher bildet sie noch Ableger.“

jr

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Brome
Weihnachtsmärchen "Der gestiefelte Kater"

Hier lesen Sie die Sonderveröffentlichungen von AZ und WAZ zu vielen interessanten Themen. mehr

Chefredakteur Dirk Borth im Freitags-Talk auf Radio21

Dirk Borth, der Chefredakteur der Aller-Zeitung und der Wolfsburger Allgemeinen ist jetzt jeden Freitag um 16.30 Uhr bei Radio21 zu hören. "Borth im Radio" - aktuelle Kommentare aus der Region. mehr

Haben Sie Angst vor der Vogelgrippe?

Was ist los in Gifhorn?

Welche Veranstaltungen gibt es in Wolfsburg, Gifhorn und Umgebung? In unserer Datenbank finden Sie alle Infos. mehr

Ihre Tageszeitung auf dem Tablet lesen: Wir haben die besten Geräte, das passende Zubehör und tolle Angebote! Lassen Sie sich jetzt unverbindlich im AZ/WAZ Media Store beraten. mehr