Menü
Wolfsburger Allgemeine / Aller-Zeitung| Ihre Zeitung aus Wolfsburg Wolfsburger Allgemeine / Aller-Zeitung| Ihre Zeitung aus Wolfsburg
Anmelden
Brome Erstes Winterfeuer für alle Tülauer
Gifhorn Brome Erstes Winterfeuer für alle Tülauer
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
16:05 08.01.2015
Laden ein zum Weihnachtsabschlussfest: Horst Leyer (v.l.), Janos Köthke und Fabian Wernthal von der Feuerwehr Tülau.
Anzeige

Neben selbstgemachten Heißgetränken und Fassbier gibt es einen besonderen Leckerbissen: „Bernis“ – frisch geriebene Kartoffelpuffer mit Apfelmus, benannt nach dem Rezeptentwickler Bernd Köthke. 

Die Feuerwehr möchte mit dem Winterfest neben Laternenumzug und Dorfflohmarkt ein weiteres Highlight für das Gemeindeleben etablieren“, sagt Ortsbrandmeister Horst Leyer. Im Vorfeld des Winterfeuers findet das traditionelle Einsammeln der Weihnachtsbäume durch die Jugendfeuerwehr Tülau-Voitze statt.

Einwohner der Gemeinde Tülau werden gebeten, die Bäume bis 10 Uhr abgeschmückt an der Grundstücksgrenze abzulegen. „Die Spendensammlung dient dieses Mal der Anschaffung eines dringend benötigten Mannschaftstransportfahrzeugs“, so Jugendwart Janos Köthke. Da s jetzige Fahrzeug war beim TÜV durchgefallen und musste stillgelegt werden.

„Für eine so erfolgreiche Jugendfeuerwehr ein schwerer Verlust“, sagt Michael Gose von der Kreispressestelle der Feuerwehr. Ein neues Fahrzeug steht den Tülauern laut Satzung aber nicht zu. „Wir wollen aber nicht aufgeben und versuchen nun mit ehrenamtlichen Aktionen den Betrag für ein neues Transportfahrzeug gemeinsam zu erbringen“, meint Ortsbrandmeister Leyer.

Croya. Im Rahmen des geplanten Radwegbaus von Croya nach Zicherie wurde im Frühjahr 2014 an der B 244 schon eine Brücke gebaut – die aus Sicht eines humorvollen Zeitgenossen ohne Radweg unbrauchbar in der Landschaft steht.

07.01.2015

Samtgemeinde Brome. Der Förderverein Ohretalbahn lässt weiterhin nichts unversucht, um die endgültige Entwidmung der OHE-Trasse zwischen Wittingen und Rühen zu verhindern. Dazu gehört auch ein Gespräch, in dem Eva Gresky und Manfred Michel Landrat Dr. Andreas Ebel die Fakten darlegten.

05.01.2015

Parsau. „Ich bin ein Familienmensch“, sagt Joachim Schreiber über sich selbst. Aber auch die Auseinandersetzung mit Theologie auf der einen Seite sowie den Erscheinungsformen der modernen Gesellschaft nebst politischem und kritischem Denken ist dem neuen Parsauer Pastor nicht fremd.

07.01.2015
Anzeige