Menü
Wolfsburger Allgemeine / Aller-Zeitung| Ihre Zeitung aus Wolfsburg Wolfsburger Allgemeine / Aller-Zeitung| Ihre Zeitung aus Wolfsburg
Anmelden
Brome Erste Vorverträge mit Bauwilligen geschlossen
Gifhorn Brome Erste Vorverträge mit Bauwilligen geschlossen
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
00:17 20.08.2017
Bromer Baugebiet Mittelfeld: Das Interesse an den Grundstücken ist groß.  Quelle: Jörg Rohlfs
Anzeige
Brome

 „Wir haben für das Mittelfeld erste Vorverträge mit Bauwilligen geschlossen“, berichtet Bürgermeister Gerhard Borchert von der Entwicklung des neuen Baugebiets an der Salzwedeler Straße. „Das Interesse ist groß. Ich gehe davon aus, dass wir im ersten Bauabschnitt kurzfristig alle Plätze verkaufen können.“

Insgesamt sind im Mittelfeld 82 Grundstücke geplant, im ersten Abschnitt davon die Hälfte. Die Anzahl könnte sich aber noch reduzieren, denn bei Info-Veranstaltungen für die Vertragspartner – die allesamt 1000 Euro an Sicherheitsgebühren hinterlegen mussten, die beim Grundstückskauf verrechnet werden – sei der Wunsch nach größeren Grundstücken geäußert worden, „wie in einem ländlich geprägten Raum durchaus üblich“, so Borchert. Derzeit messen die Bauplätze rund 650 Quadratmeter. Man wolle diesen Wunsch „so weit wie möglich in die Planungen einbauen“.

Dies werde natürlich zur Folge haben, dass die Anzahl der Plätze sich verringere. Der Quadratmeterpreis bewege sich, je nach Lage des Grundstücks in drei Regionen zwischen 80 und 85 Euro inklusive Erschließungskosten. Wenn es abzusehen sei, dass der erste Abschnitt des Mittelfelds voll wird, werde man den zweiten anfassen. Außerdem sind zwei weitere Gebiete – am alten Bahnhof und am Ohresee avisiert.

Von Jörg Rohlfs

Brome Sommerfest im Bromer Michaelisheim - Kindergartenkinder begeistern mit Puppenwagenparade

Mit der Puppenwagenparade begann am Samstag das Sommerfest im Bromer Michaelisheim. Und auch danach gab es noch zahlreiche Höhepunkte, die für Begeisterung bei Bewohnern und Gästen des Seniorenheimes sorgten.

13.08.2017
Brome Nutzung als Ausgleichsfläche - Parsau kauft alte OHE-Flächen

Ein Jahr dauerten die Verhandlungen, jetzt fiel die Entscheidung: Die Gemeinde Parsau kauft ein Teilstück der alten OHE-Gleisanlagen zwischen Wittingen und Oebisfelde. Die acht Hektar große Fläche soll als Ausgleichsfläche bei Bauvorhaben der Gemeinde dienen.

12.08.2017

220 Fußballer, zehn Mannschaften, aber nur ein Fußballplatz: Der SV Blau-Weiß Rühen leidet unter akuter Platznot. Ihrem Ärger machten am Mittwoch besonders die jugendlichen Fußballer Luft: mit einer Demonstration vor der öffentlichen Ratssitzung. Die Politik brachte daraufhin einen zweiten Sportplatz auf den Weg. Bis der fertig ist, wird es aber noch dauern.

10.08.2017
Anzeige