Menü
Wolfsburger Allgemeine / Aller-Zeitung| Ihre Zeitung aus Wolfsburg Wolfsburger Allgemeine / Aller-Zeitung| Ihre Zeitung aus Wolfsburg
Anmelden
Brome Entwidmung: ZGB bedauert Beschluss
Gifhorn Brome Entwidmung: ZGB bedauert Beschluss
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
11:02 10.02.2016
Entwidmung der OHE-Strecke: Der ZGB ist nicht glücklich mit dem Behörden-Beschluss. Quelle: Jörg Rohlfs
Anzeige

Tanke bedauert die Entwicklung, zumal der ZGB trotz des Vetos der eigenen Verwaltung der Entwidmung der Bahnstrecke widersprochen habe: „Ebenso wie der Gifhorner Kreistag“, erinnert der Vorsitzende daran, dass auch dieses Gremium „ein Zeichen setzen wollte“ und die Stadt Wolfsburg Interesse am Erhalt der Strecke signalisiert habe.

Ob der Zweckverband den letzten möglichen Schritt in dieser Sache macht und gegen den Bescheid gerichtlich vorgeht, ist noch offen: „Wir haben die Verwaltung beauftragt zu prüfen, ob eine Klage erfolgreich sein kann.“ Den Ausgang des Verfahrens müsse man abwarten.

Gleichzeitig betont Tanke, dass die Haltung der meisten Beteiligten bei der Entwidmung der OHE-Strecke bislang „nicht überbordend positiv“ gewesen sei: „Niemand glaubt, dass in naher Zukunft - in diesem Fall etwa die nächsten 30 Jahre - Schienen-Mobilität garantiert werden kann.“

Der ZGB habe die Strecke nicht in seinen Nahverkehrsplan aufgenommen, weil der Verband unter Geldnot leide: „Wenn das nicht so wäre, würden wir die Strecke auch selbst betreiben.“

jr

Brome. Eine vollkommen betrunkene Autofahrerin wurde am frühen Dienstagmorgen in Brome von der Polizei aus dem Verkehr gezogen.

09.02.2016

Eischott. Der SV Eischott 1924/46 feiert in diesem Jahr seinen 70. Geburtstag. Und das „wollen wir im Rahmen unserer Sportwoche gebührend feiern“, sagte SV-Vorsitzende Sina Bruchmann bei der Jahreshauptversammlung im Faitschenkrug.

08.02.2016

Rühen. Für mehr Sicherheit im Straßenverkehr: Im Rahmen einer Großaktion der Verkehrswacht Vorsfelde bekamen die Rühener Grundschüler nun Warnwesten und Leuchtarmbänder geschenkt. „Das machen wir an allen Grundschulen, die in unserem Bereich liegen“, sagte Wilhelm van der Velten, Vorsitzender der Verkehrswacht .

04.02.2016
Anzeige